Jaguar XF-Facelift: New York Auto Show 2011

Jaguar XF Jaguar XF

Jaguar XF-Facelift: New York Auto Show 2011

— 21.04.2011

Frühlingsputz bei Jaguar

Jaguar zeigt auf der New York Auto Show 2011 den gelifteten XF. Erstmals kommt jetzt ein Vierzylinder zum Einsatz. Neues zu berichten gibt es auch zu XK und XJ.

Jaguar hat auf der New York Auto Show 2011 zum großen Rundum-Schlag ausgeholt. Ganz vorne im Reigen der Neuheiten tanzt der XF. Die Front- und Heckpartie der Oberklasse-Limousine wurden modifiziert und orientieren sich an der 2007 auf der Detroit Auto Show gezeigten Konzeptstudie C-XF. Damit ähnelt der XF nun dem größeren XJ, was ihm einen noch selbstbewussteren Auftritt beschert. Passend dazu blinzelt der XF nun mit Bi-Xenon in die Gegend und zeigt mit LED-Tagfahrleuchten in J-Form schon aus einiger Entfernung seine Stallzugehörigkeit an. Neu sind auch die dreieckigen Luftaustrittsöffnungen in den vorderen Kotflügeln. Am Heck kommt jetzt ebenfalls LED-Technik in den neu gestalteten Leuchten zum Einsatz. Jaguar ist selbst nahezu hingerissen und verweist darauf, dass sie im Dunkeln "durch eine dramatische Night-time-Optik betören." Ebenfalls neu: eine elektrische Ent- und Verriegelungsfunktion des Kofferraums.

Alle Messe-Highlights auf einen Blick: New York Auto Show 2011

In 8,5 Sekunden ist der 2.2 D auf Tempo 100, die Höchstgeschwindigkeit gibt Jaguar mit 225 km/h an.

Auch technisch wird der XF überarbeitet. Unter der Haube arbeitet jetzt erstmals ein Vierzylindermotor: Ein 190-PS-Diesel erweitert die Dieselpalette, die bisher aus Sechszylindern mit 211 PS und 240 PS bestand. Nach 8,5 Sekunden liegt im 2.2 D Tempo 100 an, die Höchstgeschwindigkeit gibt Jaguar mit 225 km/h an. Dank des dem kleineren Selbstzünder vorbehaltenen Start-Stopp-Systems und einer Achtstufenautomatik soll der XF 2.2 Diesel nur 5,4 Liter Kraftstoff auf 100 Kilometer verbrauchen. Die übrigen Motoren mit bis zu 510 PS bleiben unverändert. Natürlich wurde auch der Innenraum etwas modernisiert: Neue Ledersitze, Anzeige-Displays aus dem XJ und drei neue Audiosysteme stellt Jaguar dem XF zur Verfügung. Die Preise für den Jaguar XF 2.2 D beginnen bei 45.900 Euro. Der 3,0-Liter-V6-Diesel ist ab 49.900 Euro erhältlich und die 5,0-Liter-V8-Versionen liegen bei 64.900 Euro beziehungsweise 92.700 Euro für den XFR mit dem 510 PS starken V8 Kompressormotor.

Überblick: News und Tests zu Jaguar

Auch der XK bekommt LED- und Tagfahrlicht. Dazu gibt es einen größeren Kühlergrill und einen modifizierten Stoßfänger.

Zum ersten Mal zeigt sich in New York auch der XK des Modelljahrs 2012 der Öffentlichkeit. Auch er bekommt neue Scheinwerfer mit LED- und Tagfahrlichttechnik. Dazu verpasst Jaguar Nobel-Coupé und –Cabrio einen größeren Kühlergrill und einen modifizierten Stoßfänger. Der Maschengrill des XK ist in Chrom gehalten, der des sportlicheren XKR dagegen in Mattschwarz. Der bislang vertikale Luftaustrittsschlitz am vorderen Kotflügel wird durch eine horizontale Variante ersetzt. Außerdem können nun optional die neu in der 550 PS starken Speerspitze XKR-S eingesetzten Sport-Sitze mit integrierten Kopfstützen und noch mehr Seitenhalt auch in der ganzen XK-Familie geordert werden. Ebenfalls neu: Das bislang nur für die XKR-Modelle bestellbare Black Pack kann ab sofort auch für die Sauger bestellt werden. Versionsübergreifend wird der Jaguar XK im Cockpit mit schwarzem Softlack für die Bedienelemente, einem glänzend schwarzen Finish für die Mittelkonsole und einer phosphorblaue Ambientebeleuchtung aufgewertet. Die Preise für den 2012er XK beginnen bei 91.200 Euro für das XK 5.0 V8 Coupé und reichen bis zum 129.900 Euro teuren XKR-S.

Beim großen XJ beschränken sich die Modifikationen fürs neue Modelljahr auf den Innenraum. Ziel: größere Personalisierung und flexiblere Raumausnutzung. Es gibt eigentlich nichts, was die Fond-Sitze nicht können: elektrische Neigungsverstellung der Lehnen, in vier Stufen einstellbaren Lendenwirbelstütze, Massage. Ein Fußbänkchen gibt es genauso, wie die Option, den Beifahrersitz bei Nichtbelegung nach vorne wegklappen zu können. Außerdem stehen neue Farbkombinationen für das Interieur und ein Beleuchtungs-Paket zu Verfügung. Die Preise des Jaguar XJ Modelljahr 2012 starten bei 79.750 Euro. Alle neuen Jaguar Modelle sind ab sofort zu bestellen und kommen im Herbst zu den deutschen Händlern.

Autor: Stephanie Kriebel

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.