Jaguar XF

Jaguar XF/XK: Rückruf

— 24.08.2011

Servounterstützung streikt

309 Jaguar XF und XK müssen in die Werkstatt. Der Grund: Servolenkungsöl kann in den Motorraum gelangen und die Servounterstützung dadurch ausfallen. Betroffen sind Modelle mit Benzinern der Modelljahre 2010 und 2011.

Jaguar ruft ab September 2011 in Deutschland insgesamt 309 XF und XK zurück. Das Problem: Es besteht die Gefahr, dass die Servolenkungsleitungen vorzeitig korrodieren. "Dadurch kann es darin zur Bildung von kleinen Löchern kommen, so dass unter Druck stehendes Servolenkungsöl in den Motorraum gelangen kann. Bei Verlust von Servolenkungsöl entwickelt das Servolenkungssystem Geräusche und die Servounterstützung fällt aus", erklärte Jaguar gegenüber autobild.de. Betroffen von diesem Problem sind Modelle mit Benzinmotoren der Modelljahre 2010 und 2011 (XK: VIN B35314 – B38302, XF: VIN R59555 – R78765).

Überblick: News und Tests zu Jaguar

In der Werkstatt werden die die Servolenkungsleitungen ausgetauscht. Für diese Prozedur veranschlagt Jaguar etwa 2,5 Stunden. Das KBA sei über die Aktion informiert, habe aber entschieden, dass das Problem nicht sicherheitsrelevant sei, so ein Jaguar-Sprecher.

Autor: Stephanie Kriebel

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.