Jaguar XJ Long Wheelbase

Jaguar XJ Long Wheelbase Jaguar XJ Long Wheelbase

Jaguar XJ Long Wheelbase

— 06.10.2004

Supersize me

Der Filmtitel paßt genau zum großen Jaguar: Die Briten habe ihn um 12,5 Zentimeter verlängert. Fahreindrücke aus dem XJ LWB.

Technische Daten und Ausstattung

Man muß schon sehr genau hinschauen, um den Jaguar XJ mit langem Radstand zu erkennen. Und das ist auch gut so, denn trotz der 12,5 Zentimeter Längenzuwachs und des sieben Millimeter höheren Fonddachs bleibt auch nach der Verlängerung des XJ die sportlich geduckte Linie der großen Katze erhalten. Kein Wunder, denn die Langversion war bereits von Anfang an fest als Karosserievariante des feinen Briten eingeplant.

Spürbar ist der Raumzuwachs im Fond: Der Fußraum wuchs um fast sieben Zentimeter, womit die Luxus-Limousine jetzt ein fürstliches Platzangebot auf den hinteren Plätzen garantiert. Wert legte man bei Jaguar vor allem auf ein trotz der Länge agiles Handling der aus Aluminium gefertigten Karosse.

Wegen der Leichtbauweise schlägt sich die Verlängerung nur in einer minimalen Gewichtszunahme nieder: Lediglich 24 Kilogramm mehr bringt der LWB auf die Waage und zeigt beim Wedeln in der Pylonengasse kein schlechteres Handling als ein kurzer XJ. Der Federungskomfort gewinnt sogar durch den verlängerten Radstand.

Motorisierungen, Preise und Fazit

Motorenseitig stehen drei unterschiedliche Aggregate zur Auswahl: Ein 3,5 Liter großer V8, der 258 PS bei 6250 und 335 Newtonmeter bei 4200 Touren zur Verfügung stellt, markiert den Einstieg in die Welt der großen Katze. Kaum Wünsche offen läßt der 4,2-Liter-V8, der mit 296 PS und 411 Newtonmetern reichlich Kraft für schnelle Spurts bietet.

In 7,6 Sekunden erreicht der XJ8 4.2 V8 die 100-km/h-Marke, bei 250 Sachen regelt der Jaguar ab. Wer auf der Suche nach einer noch lässigeren Art der Kraftentfaltung ist, kann zum 4.2 Kompressor greifen: 395 PS und satte 541 Newtonmeter machen den langen XJ zur Rennkatze und katapultieren die fast 1,7 Tonnen schwere Limousine in 5,3 Sekunden auf 100 km/h, bei 250 km/h ist ebenfalls Schluß.

Wenn schon langer Radstand, dann sollte auch das Interieur entsprechend vornehm sein. Hier bietet Jaguar – wie auch für die kurzen XJ-Vertreter – von der Einzelsitzanlage für den Fond bis hin zum DVD-Spieler mit Monitoren in den Kopfstützen jede Menge Edelspielzeug.

Fazit Für schlappe 2300 Euro Aufpreis gibt es die Katze in XXL – warum da auf den Platz verzichten? Trotzdem rechnet Jaguar pro Jahr nur mit 50 verkauften LWB hierzulande.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.