Jahresrückblick 2008

Das Jahr 2008: Die meistgeklickten Artikel Das Jahr 2008: Die meistgeklickten Artikel

Jahresrückblick 2008

— 30.12.2008

Die erfolgreichsten Artikel

Neuheiten, Verbrauchswerte und Erlkönige – das sind die Themen, die 2008 am meisten interessiert haben auf autobild.de. Die meistgeklickten Storys im Überblick.

So richtig entspannt blicken vermutlich die Wenigsten auf das Jahr 2008 zurück. Aber nun, alles hat bekanntlich zwei Seiten. Nehmen wir die Besitzer von Auto-Aktien. Die meisten durften ihren Depots beim Schrumpfen zusehen. BMW, Daimler, Toyota, Renault – alle(s) den Bach runter. Wer allerdings seinem Depot ein paar VW-Papiere – über Dekaden freudlos um plus/minus 30 Euro pendelnd – beigemengt hatte, konnte auch in Zeiten wie diesen tatsächlich reich werden. Auf mehr als 1000 Euro pro Aktie hieften Porsches gewiefte Finanzschachzüge den Titel in der Spitze. Da stört der Verfall anderer Werte kaum. Und das Thema Altersarmut unter langjährigen VW-Werkern dürfte damit ein für allemal vom Tisch sein: Vorstände und Mitarbeiter haben ordentlich Kasse gemacht, heißt es. Mehr als 800 Millionen Euro sollen dank der Kurskapriolen in Wolfsburg und Umgebung gelandet sein. Alles richtig gemacht, möchte man meinen.

Deutschlands Liebling ist auch bei uns auf Platz eins

Das gilt bislang auch für den neuen Golf: Viel Licht, wenig Schatten – so titelte AUTO BILD nach dem ersten Rendezvous mit Generation sechs. Wir spendierten dem neuen Golf VI daraufhin eine Sonderseite mit interaktivem Showroom. Beides zusammen wurden von den autobild.de-Usern bislang rund 20 Millionen Mal geklickt. Absoluter Jahres-Bestwert! Die gleiche Ehre wurde dieses Jahr im November noch dem Lamborghini Estoque zu Teil. Auch den konnten und können unsere User ganz genau unter die Lupe nehmen.

In Summe noch beliebter als der neue VW Golf sind die Erlkönig-Bildergalerien von autobild.de. Mit Teil 60 sind wir ins Jahr gestartet, hinaus gehen wir mit Teil 80. Bis zu 100 Fotos (und mehr) pro Folge, plus gut zwei Dutzend Ausgaben der AUTO BILD-Vorschau vom Automobil-Orakel-Gespann Kacher/Huckfeldt. Wer über die Autos von morgen im Bild sein will, ist hier bestens aufgehoben. Auf allen Kanälen. Die Kollegen von autobild.tv zeigen regelmäßig exklusive, bewegte Bilder der getarnten, kommenden Fahrzeug-Generationen. Die absolute Nummer eins der Erlkönig-Bildergalerien – und damit die Nummer zwei des Jahres – ist übrigens ein echter Rookie: Teil 78 ging erst Ende Oktober 2008 an den Start. Unter anderem mit Mini Crossman, BMW X6 Hybrid, 6er Cabrio und dem neuen Mercedes CLK.

Nur unwesentlich schlechter performte Teil 77 mit Knallern wie dem neuen Porsche 911, BMW X3 und X1 sowie den inzwischen offiziell präsentierten 2009-Neuheiten BMW Z4, Golf Plus und Mini E, mit dem AUTO BILD-Redakteur Hauke Schrieber bereits durch Beverly Hills gestromert ist. Wo wir gerade dabei sind: Ebenfalls ganz weit oben in unseren Jahrescharts sind der bereits erwähnte 80. Teil der Erlkönig-Galerie sowie Teil 76 (Mini Cabrio, Porsche Cayenne, Mercedes B-Klasse mit Brennstoffzelle), Teil 75 (Mercedes E-Klasse. Opel Astra, Fiat 500 Cabrio) und Teil 79 (Audi A7, A8, Porsche 91, Lexus RX).

Aber zurück aufs Treppchen: Die Nummer drei des Jahres ist ebenfalls verblüffend jung. Gleichwohl überrascht der Erfolg nicht wirklich: Die Stars von Paris (online geschaltet Mitte September 2008) zeigt nahezu alle relevanten Neuheiten der Paris Motor Show 2008. Auch der traditionsreiche Salon hat sich dieses Jahr eine Sonderseite mit interaktiver Bildergalerie verdient. In Übergröße zu sehen sind die Studien Audi A1 und GTbyCitroën, der zum damaligen Zeitpunkt nahezu serienreife Honda Insight sowie das Renault Mégane Coupé und der unangefochtene Messe-Star Lamborghini Estoque, der bereits am Vorabend der Messe offiziell enthüllt wurde. Durchaus mehr als einen Blick wert an der Seine: das zauberhafte Standpersonal, eine Spezies, um deren Fortbestand man sich in kommenden Messejahren konjunkturbedingt ernsthafte Sorgen machen muss, sowie die Novitäten-Show der Gastgeber und die CO2-Knauser-Palette der deutschen Hersteller.

Der große Rückblick auf autobild.de: Das Jahr 2008 als Sonderseite

Auf Platz fünf der Jahrescharts ist ein Artikel gelandet, der sich nicht nur für uns auszahlt: Alle Fünf-Liter-Autos – die aktuellen Spirtspar-Modelle im Überblick. Der Erfolg dieses Reports hat uns ermuntert, neue Seiten bei autobild.de aufzuziehen: Greencars heißt der Bereich für und über alles, was sich mit dem Thema Spritverbrauch, alternative Kraftstoffe, Hybrid und CO2 beschäftigt. Mächtig interessiert hat unsere Leser auch der J.D. Power Report 2008. Die Kundenzufriedenheitsstudie ist in den USA seit Ewigkeiten das Maß der Dinge. In Deutschland gibt es jetzt eine exklusive Zusammenarbeit mit AUTO TESTS, dem monatlichen Kaufberater der AUTO BILD-Gruppe. Auf Platz 20 der Jahres-Charts kommen all die auf ihre Kosten, denen Autos von der Stange zu langweilig sind: Verboten schnell lautet die Überschrift der Tuning-Galerie über kuriose Polizeiautos. Vom 700 PS starken Highway-Patrol-Hummer von GeigerCars bis zum Streifenwagen der Zukunft von Carbon Motors – diese Story zeigt einmal mehr, dass Gesetzeshüter von der ganz schnellen Truppe sind.
Die meistgeklickten Artikel des Jahres
1. Neuvorstellung VW Golf VI Viel Licht, wenig Schatten
2. Erlkönig-Bildergalerie, Teil 78 Die Autos von morgen
3. Vorschau Paris Motor Show Die Stars von Paris
4. Erlkönig-Bildergalerie, Teil 77 Die Autos von morgen
5. Die Sprit-Sparer im Überblick Alle Fünf-Liter-Autos

Autor: Ralf Bielefeldt

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.