Jeep Compass im Test

Jeep Compass 2.0 MultiJet: Test

— 27.07.2017

Kompakter Klettermaxe

Jeep steigt in die populäre Tiguan-Klasse ein und belebt dafür den Modellnamen Compass wieder. AUTO BILD hat die Neuauflage getestet.

Warum Compass? Der Vorgänger war hierzulande nie ein Erfolg. Trotzdem holt Jeep den Namen wieder aus der Versenkung; daheim in den USA und auch in Nahost verkaufte sich der alte Compass nicht schlecht. Denn er war billig. In jeder Hinsicht.

Es muss nicht unbedingt der dickste Motor sein

Ausreichend agil: Mit dem 140 PS starken mittleren Diesel ist man im Compass gut unterwegs.

Dem neuen Compass bescheinigt der Hersteller, dass er viel Ausstattung fürs Geld bietet. Stimmt, wenn man ihn mit VW Tiguan, Audi Q3 und BMW X1 vergleicht. Gegen Kia Sportage,Nissan Qashqai und Hyundai Tucson sieht das allerdings anders aus. Innen macht der Neue einen ordentlichen Eindruck. Nicht wirklich Audi-like – aber auch nicht peinlich. Nur diese Sitze! Vorn wie hinten sind die Sitzflächen zu kurz und so prall gepolstert, dass man spontan an einen Gymnastikball denkt. Bei der Bedienung orientiert sich Jeep an der aktuellen Mode, spart Knöpfe ein und verlagert viel in den Touchscreen. Wir sind mit dem mittleren der drei Diesel gefahren: 140 PS hat er, Sechsgangschaltung. Der reicht völlig, schiebt recht munter an und ist nicht zu laut.
Alle News und Tests zum Jeep Compass

Den klassenüblichen automatisch zuschaltenden Allradantrieb kann man beim Spitzenmodell Trailhawk um eine kurze Geländeuntersetzung in der Neunstufenautomatik erweitern. Damit und mit seinen 229 Millimeter Bodenfreiheit klettert der Compass Trailhawk seinen Klassenkollegen auf und davon.

Technische Daten Jeep Compass 2.0 MultiJet • Motor: Vierzylinder, Turbo, vorn quer • Hubraum: 1956 cm³ • Leistung: 103 kW (140 PS) bei 3750/min • max. Drehmoment: 350 Nm bei 1500/min • Vmax: 196 km/h • 0–100 km/h: 10,1 s • Antrieb: Allradantrieb, Sechsganggetriebe • Tankinhalt: 60 l • L/B/H: 4394/1819/1644 mm • Kofferraum: 438 l • Leergewicht: 1615 kg • EU-Mix: 5,1 l Diesel/100 km • Abgas CO2: 138 g/km • Preis ab 31.200 Euro.
Autor:

Thomas Rönnberg

Fazit

Der neue Compass ist zum Glück keine klapprige Plastikkiste wie der Compass I – er ist ein gelungen harmonisches Kompakt-SUV ohne auffallende Schwächen. Das sollte in dieser boomenden Fahrzeugklasse für einen Verkaufserfolg reichen.

Stichworte:

SUV

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung