Jeep Grand Cherokee

Jeep Grand Cherokee: Rückruf

— 05.03.2010

Sitzheizung im Grand Cherokee zu heiß

Chrysler ruft 3297 Fahrzeuge der Baureihe Jeep Grand Cherokee zurück, weil es Probleme mit der Sitzheizung gibt. Die wird zu heiß und kann im Extremfall sogar die Sitze in Brand setzen.

Fahrer eines Jeep Grand Cherokee müssen sich auf eine heiße Fahrt einstellen. Weil die Matten der Sitzheizung zu heiß werden, ruft Mutter Chrysler in Deutschland 3297 Fahrzeuge der Baureihe zurück. Weltweit sind von dieser Rückrufaktion 102.354 Fahrzeuge betroffen. Bei eingeschalteter Sitzheizung kann der Stoffbezug oder die Lederpolsterung an Fahrer- und Beifahrersitz anschmoren, im schlimmsten Fall droht laut Chrysler sogar ein Brand. Betroffen sind Fahrzeuge aus dem Produktionszeitraum 2001 bis 2004. Wegen des gleichen Defekts gab es bereits 2006 einen Rückruf.

Alle News und Tests zum Jeep Grand Cherokee

In der Werkstatt werden die Sitzheizungselemente kostenlos ausgetauscht, laut Chrysler dauert die Prozedur mindestens drei Stunden. Das Kraftfahrt Bundesamt ist informiert und schreibt die Halter der Fahrzeuge an.


Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.