Jeep Patriot

Jeep Patriot (2008)

— 25.01.2008

Ein Jeep ist ein Jeep ist...

Kompromisslos, kantig, kletterfähig: So präsentiert sich ab 26. Januar der neue Patriot bei den deutschen Jeep-Händlern. Zur Auswahl stehen ein Benziner (170 PS) und ein Diesel (140 PS). Preis: ab 24.490 Euro.

Am 26. Januar 2008 lässt Jeep den neuen Patriot auf die deutsche Kundschaft los. Schon beim ersten kurzen Blick wird klar: Der Patriot ist ein eindeutiger Jeep. Das Blechkleid soll eine klare Bekenntnis zur Marke ausdrücken: typischer Grill mit sieben Lüftungsschlitzen, gewölbte Motorhaube, kräftige Stoßfänger und runde Scheinwerfer. "Der Patriot ist eine moderne Interpretation des klassischen Jeep-Designs und verbindet Ausstrahlung und innere Flexibilität eines SUV mit der Leistung, dem Handling und der Wirtschaftlichkeit eines Kompaktwagens", erklärt der Hersteller. Technik und Karosserie teilt sich der Offroader mit seinen Konzernbrüdern Jeep Compass und Dodge Caliber.

170-PS-Benziner und 140-PS-Diesel

Spaß am Klettern: Der permanente Vierradantrieb "Freedom Drive I" mit manuell sperrbarer Drehmomentverteilung macht's möglich.

Im Motorenregal steht ein 2,4-Liter-Benzinmotor mit elektronisch gesteuerter, zweifach variabler Ventilsteuerung (Dual VVT), die den Drehmomentverlauf über das gesamte Drehzahlband optimiert. Das Aggregat leistet 170 PS, entwickelt ein Drehmoment von 220 Newtonmetern und soll auf 100 Kilometer 8,7 Liter Sprit konsumieren. Als Alternative zum serienmäßigen Fünfgang-Schaltgetriebe steht eine stufenloses CVT-Automatik in der Preisliste. Überdies bietet Jeep für den Offroader den 2,0-Liter-Turbodiesel CRD mit Hochdruck-Direkteinspritzung, variabler Turboladergeometrie und Vierventiltechnik an. Der Motor beheimatet 140 Pferde, entwickelt ein maximales Drehmoment von 310 Newtonmetern und soll sich, gekoppelt an ein Sechsgang-Schaltgetriebe, mit 6,6 Litern pro 100 Kilometer begnügen.

Knapp unter 25.000 Euro

An Sicherheit soll es auch nicht mangeln: So gehören serienmäßig Airbags für Fahrer und Beifahrer, seitliche Vorhang-Airbags, ESP, Traktionskontrolle mit Bremseingriff, Bremsassistent, ERM (elektronischer Überschlagschutz) und ABS mit Schlupferkennung zur Serienausstattung. Der permanente Vierradantrieb "Freedom Drive I" mit manuell sperrbarer Drehmomentverteilung sorgt für die nötige Standfestigkeit in schlüpfrigem Gelände. Der Patriot wird in Deutschland in den Versionen "Sport" und "Limited" angeboten. Der Einstiegspreis für den Jeep Patriot Sport 2.4 beträgt 24.490 Euro, den Diesel gibt es ab 26.890 Euro. In der Version "Limited" kostet der Benziner ab 28.390 Euro, für den 2.0 CRD sind mindestens 29.290 Euro fällig.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.