Jeep Patriot

Jeep Patriot Eco+

— 07.08.2008

Offroad bivalent

Jeep macht den Patriot zum bivalenten Offroader. Als Sondermodell Eco+ verbinden die Amis die Umrüstung auf Autogas mit zusätzlicher Ausstattung. Den Kundenvorteil beziffert Jeep auf 2200 Euro.

Ab 30. August 2008 rollt der Jeep Patriot auch als bivalentes Sondermodell zu den deutschen Händlern. Es hört auf den Namen Eco+ und lässt sich sowohl konventionell mit Benzin als auch mit Autogas antreiben. Der bekannte 2,4-Liter-Motor im Offroader leistet 170 PS. Zusätzlich zur Gasanlage sind die Eco+Modelle serienmäßig mit einer speziellen Edition des Navigationsgeräts TomTom XL Traffic Europe ausgestattet, in dem neben allen deutschen Jeep-Händlern über 4000 Autogastankstellen in Deutschland und viele weitere in Europa gespeichert sind. Laut Jeep amortisiert sich der Aufpreis für die Gasanlage in Höhe von 1200 Euro bereits nach 15.000 Kilometern. Den Preisvorteil gegenüber dem Serienmodell beziffern die Amerikaner auf 2200 Euro.

Der Gastank wird in der Reserveradmulde verbaut und fasst 72 Liter. Der Einstiegspreis für den Jeep Patriot Eco+ in der Ausstattung Sport mit manuellem Schaltgetriebe beträgt 25.690 Euro, in Verbindung mit einem stufenlosen CVT-Automatikgetriebe werden 29.590 Euro fällig. Eine Umrüstung auf Autogas ist auch nach dem Abverkauf der Patriot-Sondermodelle möglich, Preise dafür nannte Jeep nicht.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.