Kalifornien will sparen

Kalifornien will sparen

— 16.06.2003

Keine Blechmonster für Behörden

Per Gesetz will Kalifornien seinen Behörden das Fahren von Geländewagen verbieten – zu hohe Benzinkosten.

Geländewagen verkaufen sich gut in den USA, doch in Kalifornien geraten sie zunehmend in Kritik. Hochrangige Politiker des Westküstenstaates wollen ein Gesetz verabschieden, das staatlichen Behörden den Kauf der Freizeitfahrzeuge verbieten würde. Geplante Einsparung: 14 Millionen Dollar (11,8 Millionen Euro) in den kommenden fünf Jahren.

Durch diesen "symbolischen Schritt" soll den Autoherstellern gezeigt werden, dass der Staat Kalifornien die Zahl der "Blechmonster" mit hohem Schadstoffausstoß und Benzinverbrauch verringern möchte. Etwa zehn Prozent der staatlich genutzten Fahrzeuge fallen in die SUV-Klasse. Von sämtlichen Neuzulassungen in den USA machen die Geländewagen inzwischen mehr als die Hälfte aus.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.