Opel-Produktion in China

Kampf um Opel

— 07.07.2009

Opel-Werk in China?

BAIC gibt im Kampf um das Verkaufsobjekt Opel noch mal Gas. Die Chinesen bieten laut einem Medienbericht den Bau eines Werkes im eigenen Land. GM ist offenbar nicht abgeneigt, doch die Offerte scheint zu spät zu kommen.

(dpa/cj) Der chinesische Autobauer Beijing Automotive Industry Corporation (BAIC) stellt für den Fall einer Übernahme von Opel nach einem Zeitungsbericht den Neubau eines Werks in China in Aussicht. Das umgerechnet 1,4 Milliarden Euro teure erste Opel-Werk in China könnte im Jahr 2012 die Produktion aufnehmen, berichtete die "Financial Times" am Dienstag (7. Juli 2009) unter Berufung auf informierte Personen. Bis dahin wolle BAIC in China Opel-Autos aus europäischer Produktion verkaufen. Das belgische Werk in Antwerpen wollten die Chinesen schließen, schreibt die Zeitung weiter.

GM scheint nicht abgeneigt

Das "Wall Street Journal" berichtete unter Berufung auf einen Insider, die bisherige Opel-Mutter General Motors (GM) stehe einem möglichen Deal mit BAIC aufgeschlossen gegenüber. Ein Problem wäre jedoch, dass das Unternehmen ein Konkurrent für das eigene China-Geschäft von GM ist. Das Angebot von BAIC habe ein Volumen von rund 660 Millionen Euro und der chinesische Autobauer wolle mit 2,64 Milliarden Euro weniger staatliche Garantien als der österreichisch-kanadische Zulieferer Magna, hieß es weiter.

Weg frei für Magna am 14. Juli 2009?

Allerdings stehen die Verhandlungen zwischen Magna und GM nach Informationen aus Branchenkreisen kurz vor dem Abschluss. Der Magna-Aufsichtsrat wolle am 14. Juli in der Europazentrale des Konzerns in Oberwaltersdorf bei Wien zusammenkommen, um den Weg für das Geschäft freizumachen, hieß es in den Kreisen. Magna-Geschäftsführer Siegfried Wolf hatte vor kurzem erklärt, er halte eine Einigung mit GM bis Mitte Juli für möglich. Bundeswirtschaftsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) sprach am Wochenende allerdings noch von offenen Fragen an Magna.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.