Karmann-Fertigung Beetle-Cabrio

Karmann prüft Verkauf

— 10.06.2008

Kult auf der Kippe

Der traditionsreiche Karosseriebauer Karmann erwägt wegen fehlender Aufträge einen Verkauf. Das Ultimatum für neue Aufträge in der Auftragsfertigung läuft bis zum 1. Juli 2008. Tausende Stellen sind in Gefahr.

Die Eigentümer des Autozulieferers Karmann prüfen wohl unter anderem einen Verkauf des Unternehmens. "Die Familie prüft alle strategischen Optionen", so ein Sprecher der Gesellschafter. Auslöser sei das Fehlen neuer Aufträge für die Sparte Fahrzeugbau. Gesellschafter der Wilhelm Karmann GmbH sind die drei Familienstämme Battenfeld, Boll und Karmann. Ein Sprecher des Unternehmens sagte: "Im Mittelpunkt steht die Prüfung aller strategischen Optionen im Interesse der Zukunftssicherung des Unternehmens". Die Geschäftsführung sei von den Gesellschaftern über deren Pläne unterrichtet. Karmann hatte wegen fehlender Nachfolgeaufträge für die Auftragsfertigung bereits die Schließung des Fahrzeugbaus ins Gespräch gebracht und den Abbau von 1770 Stellen an den Standorten Osnabrück und Rheine angekündigt. Im Januar sprach Karmann 500 Kündigungen an Mitarbeiter in Osnabrück aus. Im Frühjahr 2009 sollen im Werk im nordrhein-westfälischen Rheine nach Auslaufen der Produktion des Audi-A4-Cabrios weitere 900 Mitarbeiter die Arbeit verlieren.

Der Autobauer hatte zudem angekündigt, die Lackierung und Endmontage zu schließen, falls bis zum 1. Juli 2008 kein neuer Auftrag für die Entwicklung und Produktion eines Gesamtfahrzeuges gewonnen werden könne. Die Gewerkschaft IG Metall informiert den ganzen Juni über in Osnabrück mit verschiedenen Aktion über die Bedeutung von Karmann für Stadt und Region. Im Mai hieß es allerdings, die Abteilung Karosserie-Rohbau – eine Teilsparte des Fahrzeugbaus – sei wegen eines neuen Großauftrags bis ins neue Jahrzehnt hinein gesichert. Auch die Produktion von Cabrio-Dächern laufe gut. Als mögliche Käufer wurden Unternehmen aus China und Indien genannt.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.