Karmann-Schließung

Karmann-Schließung

— 26.10.2009

Übernimmt Volkswagen?

Der Countdown für den angeschlagenen Autobauer Karmann läuft langsam ab. Am 1. November 2009 droht die endgültige Schließung. Nun mehren sich die Gerüchte, dass Volkswagen das Unternehmen übernimmt.

(dpa/bp) Die Spekulationen um den insolventen Cabriospezialisten Karmann gehen weiter. Nun soll angeblich Volkswagen das Osnabrücker Traditionsunternehmen übernehmen. Doch weder VW, das Land Niedersachsen noch die IG Metall wollten am 26. Oktober 2009 etwas zu dieser Rettungs-Möglichkeit sagen. "Wir wollen uns nicht an Spekulationen beteiligen", erklärte ein Gewerkschaftssprecher. Ein Sprecher der Karmann-Gesellschafter bestätigte zwar, dass es zwischen VW und Karmann bereits seit geraumer Zeit Gespräche gebe, genaue Details wollte jedoch auch er nicht bekannt geben. Nach Informationen der "Neuen Osnabrücker Zeitung" will sich der Vorstand von VW am 27. Oktober mit einem etwaigen Kauf von Karmann befassen. Am 11. November 2009 soll dann der Aufsichtsrat des Konzerns eine endgültige Entscheidung treffen.

Hier geht es zu den neuen Markenseiten von autobild.de

Gute alte Tradition: Zwischen 1955 und 1974 baute Karmann im Auftrag von VW den Karmann Ghia.

Angeblich fordern die Karmann-Gesellschafter rund 65 Millionen Euro von einem möglichen Käufer. Wie "Der Spiegel" berichtete, bietet VW jedoch nur einen niedrigen zweistelligen Millionenbetrag. Fakt ist: Karmann droht ohne frisches Geld schon am 1. November die endgültige Schließung – und den verbliebenen 1600 Beschäftigten der Verlust ihrer Jobs. Die Hälfte von ihnen soll ohnehin entlassen werden. Das Insolvenzverfahren war Ende Juni 2009 eröffnet worden. Branchenbeobachter gehen davon aus, dass es VW um größere Teile des Osnabrücker Werksgeländes geht, nicht um den ehemaligen Karmann-Standort im nordrhein-westfälischen Rheine. Die Wolfsburger VW-Konzernzentrale wollte sich auch hierzu nicht äußern. Volkswagen war früher ein großer Karmann-Kunde und hatte noch im August 2009 einen Entwicklungsauftrag an das Unternehmen vergeben.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.