TomTom Go 940 Live

Karten-Udates im Navi

— 16.03.2011

Update teuer und umständlich

Die Aktualisierung von Kartenmaterial in Navigationsgeräten ist oft teuer und umständlich. Der ADAC hat für die gängigsten Navis die Update-Preise zusammengestellt.

Die Zahl der Nutzer von mobilen Navigationsgeräten steigt seit Jahren an. Doch selbst beim Kauf eines nagelneuen Navis ist das Kartenmaterial in vielen Fällen bereits veraltet, hat der ADAC bei einer Marktrecherche zu Karten-Updates festgestellt. Und: Der Käufer kann im Geschäft nicht erkennen, wie aktuell das Kartenmaterial tatsächlich ist. Durch die Änderungen von Straßenverläufen kann es bei alten Karten zu falschen Navigationsanweisungen kommen. Die Updates von Karten sind zudem oft teuer und umständlich. Bei der Installation sind technische Probleme nicht auszuschließen. Im schlimmsten Fall funktioniert das Gerät laut ADAC überhaupt nicht mehr.

Route 66-Navi-Tool mit Follow Me-Funktion

Bei vielen Anbietern ist die Installation der neuen Kartensoftware, manchmal sogar auch der Kauf des Updates ohne Computer überhaupt nicht möglich. Wer am Rechner nicht fit ist, kommt da leicht ins Schwimmen. Besser bewertet der ADAC ein Update über SD-Karte, also via Endgerät. Das funktioniert aber längst nicht bei allen Geräten. Die Untersuchung zeigt auch, dass das Alter der digitalen Karten als notwendige Verbraucherinformation unbedingt auf die Verpackung des Geräts gehört. Downloadzeiten den neuen Kartenmaterials von bis zu sieben Stunden bezeichnete der Verkehrsclub als unzumutbar. Die Installation müsse außerdem ohne PC über das Endgerät problemlos möglich sein. Bei älteren Navigationsgeräten sollte das erste Update kostenfrei sein, wie es bei den Herstellern Garmin, Navigon oder TomTom üblich ist. Auch eine Aktualisierung für einzelne Länder sollte angeboten werden. Das reduziere Kosten und Installationszeiten. Und ein Update lohnt sich längst nicht immer: Wer nur gelegentlich ein Navi nutzt und ein preisgünstiges Gerät hat, sollte im Einzelfall in Erwägung ziehen, ob er nach drei Jahren nicht gleich ein neues Gerät erwirbt, um auf dem neuesten Stand zu sein.
 

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.