Kaufberatung 15.000-Euro-Klasse

Kaufberatung 15.000-Euro-Klasse

— 01.04.2004

Es muss nicht immer Golf sein

Zum Preis des Golf gibt es weit mehr als automobile Grundversorgung: Praktisches, Sportliches, Spannendes – in fast jeder Form.

Deutschland hat eine neue Währung. Nein, nein, gemeint ist nicht der D-Mark-Ersatz Euro. Es geht diesmal nicht um Münzen und Scheine, sondern um den neuen deutschen Auto-Index. Der steht seit Ende 2003 bei den Händlern, heißt Golf und war in den letzten 30 Jahren stets der Deutschen liebstes Kind.

Also erheben wir seinen Wechselkurs einfach mal zum Maßstab und fragen: Was kriegt der deutsche Autokäufer zum Golf-Tarif denn sonst noch? Dem günstigsten Wolfsburger, einem zweitürigen Golf 1.4 Trendline mit 75 PS für 15.220 Euro, hat AUTO BILD neun Alternativen gegenübergestellt.

Was uns dabei so alles an "Fremdwährungen" begegnet ist, lesen Sie in der Bildergalerie. Nur so viel schon jetzt: Unsere alternative Liste deckt (fast) das gesamte automobile Spektrum ab, erweist sich als genauso bunt wie das Leben und dürfte für jeden Geschmack den richtigen Typ beinhalten. Roadster, Raumwunder oder rustikaler Allradler – Sie haben die freie Auswahl. Oder sollten wir besser sagen: die Qual der Wahl?

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung