Peter Ramsauer

KBA-Punkteregister

— 08.04.2011

Online-Anfrage ab Mai 2011

Ab Mai 2011 kann der Antrag auf Punkte-Auskunft beim Kraftfahrt-Bundesamt auch online eingereicht werden. Die Antwort kommt erst mal aber weiterhin per Post.

Im Mai 2011 soll es so weit sein: Dann können Verkehrssünder und solche, die sich dafür halten, ihre Punkte-Auskunft im Flensburger Zentralregister des KBA auch online in Auftrag geben. Das bestätigte jetzt Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) in einem Interview mit der "Rheinischen Post". "Mit dem Online-Antrag machen wir einen wichtigen Schritt für mehr Bürgernähe", erklärte der CSU-Politiker und verwies auf den neuen Personalausweis im Scheckkartenformat. Dieser ist zusammen mit einem entsprechenden Lesegerät für die Online-Abfrage nötig.

Lesen Sie auch: So punktet Flensburg

Die Antwort, so der Minister, erfolge per Post. Mittelfristig solle auch die Antwort über das Internet erfolgen. "Dazu müssen weitere rechtliche Fragen geklärt, technische Anforderungen und Sicherheitsbedingungen erfüllt werden. Zudem muss der umfangreiche Datenbestand des KBA komplett digitalisiert werden." Bislang muss der Punktestand per Post abgefragt werden – immerhin kostenlos. Dem Antrag (unter www.kba.de) muss eine Kopie der Vorder- und Rückseite des Personalausweises beigefügt werden: Anschrift: Kraftfahrt-Bundesamt, 24932 Flensburg.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.