Kfz-Kennzeichen: Kampf um Ortskürzel

Her mit dem eigenen Kennzeichen Her mit dem eigenen Kennzeichen

Kfz-Kennzeichen: Kampf um Ortskürzel

— 28.12.2010

Die Schild-Bürgerbewegung

Überall in Deutschland fordern Städte ihr eigenes Nummernschild. Der Kampf ums Kennzeichen ist mehr als nur Lokalpatriotismus: In Zeiten der Globalisierung ist das Ortskürzel ein modernes Stadtwappen.

Jens Matros kennt sie alle: jedes der 26 Autos im Ennepe-Ruhr-Kreis (EN), die noch WIT für Witten im Schilde führen. Und er lässt sie nicht aus den Augen. Denn sobald einer der Klassiker mit dem bis 1974 ausgegebenen Nummernschild abgemeldet wird, verfällt die alte Nummer. "Das möchte ich verhindern", sagt Matros. Am einfachsten geht das durch Kauf: Der Kennzeichen-Schutzpatron besitzt drei Oldtimer und einen Anhänger – um das ihm so heilige Blech darauf zu retten. Gut möglich, dass Matros sein Kennzeichen-Erhaltungsprogramm bald einstellt. Wittens Stadtrat hat nach Bürgerprotesten die Rückkehr des alten Kürzels WIT beschlossen – und wartet nun auf die Zustimmung von Kreis und Land.

Im Überblick: Alles zum Thema Kfz-Kennzeichen

GD statt AA: Der aus Schwäbisch Gmünd stammende Mister Germany, Momo Durakovic, macht sich für die neue Nummer stark.

Witten ist überall: Rund 20 deutsche Städte wollen nicht weiter mit der Kennung ihres Kreises spazieren fahren. Das Dogma "Ein Kreis – ein Schild" kippt. Überall im Land haben sich Schild-Bürgerbewegungen gegründet. "Die Marke einer Stadt ist ihr Name, und das Kennzeichen ist für sehr viele Städte das wichtigste Symbol. Es hat eine große Verbreitung und einen guten Wiedererkennungswert", sagt Ralf Bochert, Wirtschaftsprofessor der Hochschule Heilbronn. Der Wissenschaftler und seine Studenten haben in 80 deutschen Städten Umfragen gestartet. Ergebnis: 73 Prozent wollen eigene Kennzeichen. Hochburg des Schilderkampfes ist das durch Stuttgart-21 ohnehin stark bürgerbewegte Baden-Württemberg.

Kennzeichen selbst wählen

In Schwäbisch Gmünd haben sechs Städte-Vertreter die sogenannte Gmünder Erklärung unterzeichnet, in der sie eigene Ortskürzel fordern. "Das Nummern- ist wie ein Namensschild am Haus. Nichts hört der Mensch so gern wie seinen eigenen Namen", sagt Stadtrat Thomas Hilsberg. Es gehe auch um Emanzipation gegenüber der Stadt Aalen (AA). "Wir wollen mit denen auf Augenhöhe sein", so Hilsberg. Oberbürgermeister Richard Arnold (CDU): "In einer globalisierten Welt ist das von uns gewollte GD ein Stück Heimat, eine Marke." Der Politiker will noch mehr: Im Ostalbkreis soll jeder – unabhängig vom Wohnort – zwischen GD oder AA entscheiden können.

Weg mit Sado-Maso-Kennzeichen

So weit will Buko Meißner aus dem thüringischen Meiningen nicht gehen. Der Stadtangestellte kämpft mit Aufklebern und bedruckten Kennzeichenhaltern ("Europas Porno-Zeichen") gegen das aus seiner Sicht schlüpfrige Nummernschild SM. Das heißt eigentlich Schmalkalden-Meiningen – und nicht Sado-Maso. Im hessischen Wetzlar stehen die Zeichen auf WZ. Bürgermeister Helmut Lattermann hat 20.000 WZ-Aufkleber in Briefkästen geworfen, 79 Prozent der Einwohner wollen nicht mehr LDK für Lahn-Dill-Kreis am Auto haben.

Entscheidung liegt bei Städten

Hessens Verkehrsminister Dieter Posch (FDP): "Wenn es der Wunsch einer Stadt und ihrer Bürger ist, das bei einer kommunalen Neugliederung verlorene Kennzeichen wiederzuerhalten, unterstützen wir das voll und ganz. Voraussetzung ist, dass dies keinen zusätzlichen Verwaltungsaufwand – etwa durch die Einrichtung einer neuen Zulassungsstelle – verursacht." Mecklenburg-Vorpommerns Verkehrsminister Volker Schlotmann (SPD): "Die Entscheidung liegt bei den Städten selbst." Die Zeichen der Zeit – die Politik hat sie anscheinend erkannt.
Anzeige

Kfz-Kennzeichen online kaufen

Autor: Claudius Maintz

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.