Autokennzeichen ohne AU-Plakette

Kfz-Kennzeichen ohne AU-Plakette

— 26.08.2011

Verschönern verboten

Seit Anfang 2010 werden keine AU-Plaketten mehr auf Autokennzeichen geklebt. Aber Vorsicht: Wer den freien Platz für das Aufkleben eines Stickers nutzt, riskiert ein Bußgeld.

Ein neuer Trend sorgt für Ärger. Im Internet werden für rund zwei Euro Aufkleber angeboten, die anstelle der seit dem 1. Januar 2010 abgeschafften AU-Plakette auf dem vorderen Nummernschild platziert werden können. Die Motive, die auf witterungsresistenter Folie gedruckt werden, sind vielfältig: Pin-ups, Länderflaggen, Sterne oder auch die bei Heavy-Metal-Fans beliebte "Pommes-Gabel". Gemäß Fahrzeug-Zulassungsverordnung ist es allerdings verboten, das Kfz-Kennzeichen zu verändern. Der Platz der AU-Plakette muss frei bleiben, andernfalls drohen zehn Euro Bußgeld.
Anzeige

Kfz-Kennzeichen

Im Überblick: Alles zum Thema Kfz-Kennzeichen

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.