Kfz-Neuzulassungen im Januar

Kfz-Neuzulassungen im Januar

— 06.02.2007

23.000 Pkw weniger am Start

Das KBA hat die Zulassungszahlen für Januar 2007 bekannt gegeben. Wie erwartet bremst die Erhöhung der Mehrwersteuer den Kaufrausch – minus 10,5 Prozent.

Das neue Jahr begann mit einer höheren Mehrwertsteuer und – wie allgemein erwartet – mit einer niedrigen Zulassungsrate am Fahrzeugmarkt. Dadurch wurde sogar die 200.000er Marke bei den Pkw verfehlt. 199.686 neu zugelassene Pkw – das sind 23.000 weniger (- 10,5 %) als im Januar 2006. Dieser Effekt wird voraussichtlich noch das erste Quartal über spürbar sein, spekuliert das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA). Dann wird sich, der allgemeinen Konjunktur folgend, die insgesamt positive Entwicklung fortsetzen.

Jedoch traten nicht in allen Pkw-Segmenten zum Jahresbeginn Startschwierigkeiten auf. In der Oberen Mittelklasse (+ 15,5 %) und bei den Geländewagen (+ 8,2 %) gab es deutlich mehr Zulassungen als im Januar 2006. Mercedes (+ 5,3 %) und Porsche (+ 14,2 %) legten unter den deutschen Herstellern den besten Start hin. Bei den Import-Marken konnten sich Chevrolet (+ 26,5 %) und Chrysler (+ 26,2 %) im Januar abheben. Eine neue Rekordmarke wurde bei den Diesel-Zulassungen erreicht:. 49 Prozent der fabrikneuen Pkw waren mit einem Selbstzünder ausgestattet.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung