Kfz-Neuzulassungen im Januar

Kfz-Neuzulassungen im Januar

— 06.02.2007

23.000 Pkw weniger am Start

Das KBA hat die Zulassungszahlen für Januar 2007 bekannt gegeben. Wie erwartet bremst die Erhöhung der Mehrwersteuer den Kaufrausch – minus 10,5 Prozent.

Das neue Jahr begann mit einer höheren Mehrwertsteuer und – wie allgemein erwartet – mit einer niedrigen Zulassungsrate am Fahrzeugmarkt. Dadurch wurde sogar die 200.000er Marke bei den Pkw verfehlt. 199.686 neu zugelassene Pkw – das sind 23.000 weniger (- 10,5 %) als im Januar 2006. Dieser Effekt wird voraussichtlich noch das erste Quartal über spürbar sein, spekuliert das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA). Dann wird sich, der allgemeinen Konjunktur folgend, die insgesamt positive Entwicklung fortsetzen.

Jedoch traten nicht in allen Pkw-Segmenten zum Jahresbeginn Startschwierigkeiten auf. In der Oberen Mittelklasse (+ 15,5 %) und bei den Geländewagen (+ 8,2 %) gab es deutlich mehr Zulassungen als im Januar 2006. Mercedes (+ 5,3 %) und Porsche (+ 14,2 %) legten unter den deutschen Herstellern den besten Start hin. Bei den Import-Marken konnten sich Chevrolet (+ 26,5 %) und Chrysler (+ 26,2 %) im Januar abheben. Eine neue Rekordmarke wurde bei den Diesel-Zulassungen erreicht:. 49 Prozent der fabrikneuen Pkw waren mit einem Selbstzünder ausgestattet.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.