Nachrichten Kfz-Zulassung übers Internet

Kfz-Zulassung im Netz

— 10.08.2007

Online-Service vom Amt

Zeitaufwendige, langwierige und nervige Wartezeiten beim Straßenverkehrsamt, kennt jeder. Noch. Ab 2010 gibt es den Online-Service vom Amt.

Behördengänge rund ums Auto sollen künftig verstärkt über das Internet möglich sein und damit die langen Wartezeiten auf dem Amt überflüssig machen. Das sieht der Aktionsplan "Deutschland-Online" von Bund, Ländern und Kommunen vor. Ab 2010 können Autofahrer über ein bundesweites Verkehrsportal unter anderem ihre Fahrzeuge an- und ummelden. Das Projekt wird von einem Team der Hamburger Finanzbehörde geleitet und soll die technischen Hürden bereits genommen haben. Noch unklar ist, ob durch das Internetportal tatsächlich alle Behördenbesuche überflüssig werden oder ob der Autofahrer am Ende trotzdem noch mit seinen Papieren aufs Amt kommen muss – beispielsweise, um sich einen Stempel geben zu lassen. "An diesen Details arbeiten wir noch", so die Finanzbehörde gegenüber AUTO BILD. Das Land Brandenburg erspart zudem ab sofort auch Verkehrssündern den Weg zum Amt – sie können bei Ordnungswidrigkeiten künftig online Akteneinsicht nehmen. Dazu erhalten sie mit dem ersten Brief nach dem Regelverstoß persönliche Zugangsdaten, mit denen sie die Beweisfotos im Netz einsehen und auch den Anhörungsbogen online ausfüllen können. In einem zweimonatigen Testlauf wurden von den Bürgern bereits 10.000 Verwaltungsvorgänge im Internet eingesehen.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.