Kia K900: Los Angeles Auto Show 2013

Kia K900 Kia K900 Kia K900

Kia K900: Los Angeles Auto Show 2013

— 21.11.2013

Kia-Flaggschiff mit V8-Power

Kia präsentiert auf der LA Auto Show 2013 sein neues Flaggschiff K900 mit Heckantrieb. Das Fünf-Meter-Schiff kommt mit kräftigen V6- und V8-Motoren.

Kia stellt auf der Los Angeles Auto Show 2013 sein neues Flaggschiff K900 vor. In Korea rollt die Luxuslimousine als Quoris bereits seit 2012, jetzt soll sie den US-Markt erobern. Auch Europa haben die Koreaner im Visier, wann der K900 nach Deutschland kommt, ist noch ein wohl gehütetes Geheimnis. Erstmals setzt Kia auf einen Hinterradantrieb. Die Front zitiert den neuen Look aller neuen Kia-Modelle. Die optische Nähe zu europäischen bzw. deutschen Modellen wie BMW 7er oder Audi A8 ist ebenfalls kein Zufall, denn verantwortlich für das Design ist Ex-Audi-Designer Peter Schreyer.

Die Stars der Los Angeles Auto Show 2013

Erstmals kommt eine Kia-Limousine mit Heckantrieb und V8-Antrieb.

Der K900 ist ein richtiges Dickschiff, 5,09 Meter lang und mit einem Radstand von 3,05 Metern verspricht er reichlich Raum für alle Passagiere. Für den US-Markt gibt es zwei Benziner: Einen 3,8-Liter-V6 mit 320 PS und einen V8 (ohne Hubraumangabe) mit 430 PS und 510 Newtonmeter Drehmoment. Beide sind mit einer Achtgangautomatik kombiniert, die vier verschiedene Fahrprogramme bereit hält und elektromechanisch per Joystick betätigt wird (Shift-by-Wire). Am Kia K9 kommt jede Menge LED-Technik zum Einsatz: Sowohl Heck- als auch Frontleuchten sind komplett mit Dioden bestückt. Das Flaggschiff rollt als V8 auf 19-Zoll-Rädern, der Sechszylinder bekommt 18-Zöller.

Alle News und Tests zu Kia

Innen sollen Leder und Holz dezenten Luxus verbreiten, es sind zahlreiche Assistenzsysteme an Bord.

Zur Komfortausstattung gehören unter anderem ein Head-up-Display, ein 12-Zoll-LCD-Bildschirm vorn, zwei 9-Zoll-Monitore hinten zur Unterhaltung der Fondpassagiere, ein Soundsystem mit 17 Lautsprechern und eine Geschwindigkeitsregelanlage mit Abstandsautomatik. Dazu spendiert Kia Leder satt und Edelholzeinlagen sowie diverse elektrisch verstellbare Sitze mit Heizung und Kühlluftsystem (auf Wunsch auch hinten). Zur Sicherheitsausstattung gehören neun Airbags, eine Rundum-Kameraüberwachung, ein Spurhalte- und ein Tot-Winkelassistent. Preise nennt Kia noch nicht.

Highlights Los Angeles Auto Show

Stichworte:

Limousine V8

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.