Kia-Studie Multi-S

Kia Multi-S auf der IAA 2005

— 16.09.2005

Zur Abwechslung ein CUV

Mit dem Konzept Multi-S feiert Kia eine IAA-Weltpremiere. Den Crossover bezeichnen die Koreaner als "CUV". Auch eine Variante.

SUV, SAV, SUC alles schon bekannt. Aber ein CUV ist neu, sollte man meinen. Die Wortschpfung stammt von Kia, bedeutet "Crossover Utility Vehicle" und ist eine Mischung aus Van und SUV. Der "Multi-S" steht als Studie auf der IAA 2005.

Das S im Namen stehe fr "sporty, spacious and smart", sagt Kia, also "sportlich, gerumig und intelligent". Die 4,55 Meter lange, 1,85 m breite und 1,65 m hohe Studie hat drei Sitzreihen mit reichlich Komfort zu bieten, unter anderem Vollklimatisierung auf allen sieben Pltzen, ein Entertainment-System im Fond und ein durchgehendes, lngs geteiltes Glasdach. Die Sicherheitsausstattung ist mit ESP, elektronischer Reifendruckberwachung, dynamischem Kurvenlicht, Vorhang-Airbags und aktiven Kopfsttzen auf dem aktuellen Stand der Technik.

Angetrieben wird das CUV von einem 2,7-Liter-V6-Benziner in Kombination mit einer Fnstufen-Automatik. Der Motorraum sei aber so konzipiert, da auch ein Zweiliter-Turbodiesel aus dem Kia-Regal und verschiedene Getriebe darin Platz haben. Noch ist der Multi-S eine Art Testballon Kia will mit dem Konzept ein "Feedback der Kunden" erhalten, eine Serienversion sei noch nicht geplant.

Autor: Michael Vo

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen gnstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung