Kia Niro Elektro (2018): Reichweite, Marktstart

Kia Niro Elektro (2018): Erlkönig, Antrieb, alle Infos

Niro als Elektro-SUV

Neue Infos und Bilder vom Elektro-Niro. Die Akkus des Kia-SUVs sollen nach weniger als einer Stunde zu 80 Prozent geladen sein.

Der Niro EV ist der erste Kia, dessen Automatikgetriebe über einen Drehregler bedient wird.

Kia hat neue Bilder der vollelektrischen Serienversion des Crossovers Niro veröffentlicht, die im Rahmen der Busan International Auto Show (8. bis 17. Juni 2018) erstmals auf einer Messe gezeigt wird. Die Europapremiere findet auf dem Autosalon Paris (2. bis 14. Oktober 2018) statt. Auf den Fotos kann man erkennen, dass die Grundform der bereits erhältlichen Verbrennerversion beibehalten wurde. Statt Kühlergrill prangt aber eine in Wagenfarbe gehaltene Kunststoffblende an der Front. Hinter einer Klappe steckt der Ladeanschluss. Die Lufteinlässe im Stoßfänger wurden ebenfalls neu gestaltet. Sie werden bei dem Elektroauto von einer türkisen Leiste umrahmt. Auch die Tagfahrlichter sind anders angeordnet und werden von einer ebenfalls türkisen Zierleiste geteilt. Daneben sind die Nebelscheinwerfer angebracht. Am Heck bekommt der Elektro-Niro eine neue Schürze. Der Innenraum wurde gegenüber der Verbrennerversion etwas verändert. Die Zentralkonsole bietet mehr Ablageflächen und ein Fach für das induktive Laden von Smartphones. Erstmals wird in einem Kia das Automatikgetriebe über ein Drehrad bedient.

Autosalon Paris 2018: Neuheiten, Datum, Pressetage, Ticketpreis

In nur 54 Minuten ist der Akku zu 80 Prozent geladen

Anstatt des Kühlergrills prangt beim E-Niro eine in Wagenfarbe gehaltene Kunstoffblende an der Front.

Kia hat auch die technischen Eckdaten des Stromers bekannt gegeben. Die Kunden können zwischen zwei verschieden großen Lithium-Polymer-Batterien wählen. Mit der 64 kWh großen Variante soll der Crossover über 450 Kilometer weit kommen. Praktisch: An einer Schnellladestation kann der Akku in nur 54 Minuten zu 80 Prozent geladen werden. Die kleinere Akkuvariante ist 39,2 kWh groß und ermöglicht eine Reichweite von rund 300 Kilometern. Der 204 PS und 395 Nm starke E-Niro soll den Sprint von null auf hundert in nur 7,8 Sekunden schaffen. Das Angebot an Assistenzsystemen besteht aus einem Spurwechselassistenten, einem Frontkollisionswarner und einem Notbremsassistenten. Im Stau gibt der Niro EV selbstständig Gas und bremst auch selbst wieder ab. Der Marktstart des Kia Niro EV findet in der zweiten Jahreshälfte 2018 satt. Die Preise hat Kia noch nicht verraten.

Neue Hyundai und Kia (2018, 2019)

Autor: Elias Holdenried

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Gebrauchtwagen