Kia Picanto: Genfer Salon 2011 UPDATE

Kia Picanto (2011) Kia Picanto (2011)

Kia Picanto: Genfer Salon 2011 UPDATE

— 02.03.2011

Details zum neuen Picanto

Auf dem Genfer Salon 2011 hat Kia den neuen Picanto enthüllt. Hier erfahren Sie, welche Motoren den Mini mobil machen. Und auch die Inneneinrichtung ist nicht länger ein Geheimnis.

Auf dem Genfer Autosalon im März 2011 feiert die zweite Generation des Kia Picanto Premiere. War Generation Nummer eins irgendwie ein wenig weichgespült mit seinen Rundungen und Kulleraugen, gibt sich der neue Picanto deutlich dynamischer. Geduckt, mit ausgestellten Radhäusern und größerem Kühlergrill in typischer Kia-Manier. Der neue Kia Picanto basiert auf dem Hyundai i10 und wird künftig auch als Dreitürer angeboten. Vor allem beim Platz legt der Picanto zu, auch der Kofferraum (plus 27 Prozent) fällt größer aus als beim Vorgänger, dem ein größeres Handschuhfach (157 Liter) als Lastenraum reichen musste.

Überblick: Die Stars des Genfer Salons 2011

Innen wird der Picanto deutlich aufgewertet, bei den höheren Ausstattungsstufen ist ein Knieairbag verbaut.

Neuentwicklungen finden sich auch unter der Haube: Zwei Benziner, ein 1,0-Liter-Dreizylinder mit 69 PS und ein 1,2-Liter-Vierzylinder mit 85 PS, sollen den kleinen Koreaner mobil machen. Als dritte Motorisierung bietet Kia seinen europäischen Kunden den 1,0-Liter-Benziner in einer Bi-Fuel-Version (Benzin/Flüssiggas) mit 82 PS an. Das maximale Drehmoment der Motoren liegt zwischen 94 und 121 Newtonmeter. In Deutschland sind zum Marktstart zunächst die beiden 1,0-Liter-Motoren erhältlich, der 1,2-Liter-Benziner folgt später. Der kleine Benziner soll mit 4,2 Litern Benzin auf 100 Kilometern auskommen (99 Gramm CO2/km), für alle Motoren wird es optional eine Start-Stopp-Automatik geben, die den CO2-Ausstoß im Fall des Basis-Aggregates auf 95 Gramm pro Kilometer sinken lässt. Für den stärkeren Benziner ist auch eine Vierstufenautomatik verfügbar. Je nach Ausstattung sind bis zu sieben Airbags an Bord. Fahrleistungen gibt Kia noch nicht bekannt, aber immerhin gibt es schon eine vorläufige Preisansage: Unter 10.000 Euro sollen der Einstieg in den Picanto beginnen.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.