Kia Shuma II 1.6 LS Fastback

Kia Shuma II 1.6 LS Kia Shuma II 1.6 LS

Kia Shuma II 1.6 LS Fastback

— 14.02.2002

Der zweite Aufguss

Kia hat den Shuma neu eingekleidet. Mit frischem Motor zum günstigen Preis. Eine gute Wahl?

Motor und Fahrwerk

Autokauf muss nicht teuer sein. Für 15.340 Euro liefert Kia die zweite Auflage der Mittelklasselimousine Shuma. Mit neuem Motor (102 PS), neuen Sitzen, fünf Türen und der besseren LS-Ausstattung - da ist die Klimaanlage serienmäßig. Klingt doch verlockend.

Karosserie und Qualität Das Shuma-Design: unauffällig und unspektakulär. Mit einer Länge von 4,53 Metern überragt der Koreaner einen Opel Vectra um vier Zentimeter. Leider finden die sich weder im Platzangebot für die Passagiere noch fürs Gepäck (440 bis 1207 Liter Stauraum) wieder. Instrumente und Schalter sind übersichtlich angeordnet, das Material im Inneren von einfachster Güte. Dazu kommen scharfe Kanten und Ecken. So an der Sitzverstellung, an der wir eine Steppjacke aufschlitzten.

Fahrfreude und Antrieb Der neu entwickelte 1600er verfügt über moderne Zutaten: zwei oben liegende Nockenwellen, Vierventiltechnik, Multipointeinspritzung. Trotzdem wirkt der Vierzylinder müde und antrittsschwach. Erst bei hohen Drehzahlen kommen seine 102 PS in Schwung. Ebenso störend: teigige Schaltung, lange Wege.

Fahrleistungen Von null auf 100 in 11,9 Sekunden, mit etwas Geduld Spitze 186 km/h - reicht für den Alltag völlig aus.

Komfort und Preis

Fahrwerk und Sicherheit Gut, dass dieser Kia nicht zum sportlichen Fahren animiert, dazu ist die Lenkung zu indirekt, zu gefühllos. Doch für die schwache Bremse gibt es kein Pardon. Ein Bremsweg von über 43 Metern ist alles andere als zeitgemäß. Zudem fehlen Seitenairbags. Schwächen, die trotz niedrigem Preis nicht entschuldbar sind.

Komfort Die neuen Sitze sind zu weich gepolstert. Empfindliche Rücken werden es bei längerer Fahrt schmerzhaft spüren. Dazu fehlt es vorn an Seitenhalt, hinten an Schenkelauflage. Weitere Schwächen: wenig Federungskomfort, lauter Motor bei hohen Drehzahlen.

Preis und Kosten Hier hat der Shuma seine Stärke: familienfreundlicher Preis, günstige Versicherungstarife, drei Jahre Garantie und ein Verbrauch von 8,7 Liter Normal. Klasse.

Fazit Es gibt Autos, die Herzen schneller schlagen lassen. Dazu zählt der Shuma II sicher nicht. Seine Stärke ist das gute Preis-Leistungs-Verhältnis. Zum Preis eines Kompakten liefert Kia einen familienfreundlichen Fünftürer - aber nur mit durchschnittlichen Qualitäten. Eine Alternative für alle, die mit Schwächen leben können.

Technische Daten

Motor Vierzylinder, Benziner • Hubraum 1594 cm3 • Leistung 75 kW (102 PS) bei 5500/min • Drehmoment 144 Nm bei 4500/min • Getriebe Fünfgang, manuell • Antrieb Front • Bremsen Scheiben/Scheiben, ABSReifen 185/65 R 14 H • Kofferraum 440 l • Tankinhalt 50 l • Länge/Breite/Höhe 4525/1720/1415 mm • Leergewicht/Zuladung 1215/410 kg • Anhängelast (gebremst) 1250 kg

Serienausstattung Klimaanlage

Extras Vier-Stufen-Automatikgetriebe 1120 Euro • Metalliclackierung 307 Euro • elektrisches Glas-Schiebedach 557 Euro

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.