Kia Shuma Stufenheck 1.5 LS

Kia Shuma Stufenheck 1.5 LS

— 12.02.2002

Neu eingestuft

Kia baut seinen Mittelklasse-Shuma jetzt auch mit Stufenheck.

Motor und Fahrwerk

Kia in der Modell-Offensive - und kein Ende. Nach Pride Kombi, Roadster, Carnival, Facelift bei Clarus und Sportage jetzt der Shuma mit Stufenheck. Technisch ein Bruder des Fließhecks, statt mit fünfter Tür am Heck mit angehängtem Lastabteil.

Motor und Getriebe 88 PS - das klingt gut. Shuma fährt aber nicht so, sondern eher wie mit 75. Dazu hat der brummige, ab 3500 Touren dröhnende Vierventiler unverschämte Trinksitten: 9,6 Liter Normal sind zu viel. Auch lästig: die ausgeleierte, teigige Schaltung.

Fahrwerk und Sicherheit Sicheres, aber schwerfälliges Fahrverhalten. Die gefühllose Lenkung macht schnelle Richtungswechsel nicht gerade zum Vergnügen. Wer bedächtig fährt, wird aber kein Problem damit haben. Eher schon mit dem Bremsen: Mit 44,6 Metern kann man heute keinen Blumentopf mehr gewinnen. Schleunigst nachbessern! Und die karge Sicherheitsausstattung hilft auch nicht viel: Im Fond fehlen Kopfstützen, in der Mitte hinten gibt es nur einen Beckengurt, Seitenairbags sind nicht lieferbar.

Komfort und Preis

Karosserie und Innenraum Ideales Fluchtauto - unauffälliger geht es nicht. Fünf Zentimeter kürzer als das Fließheck und viel langweiliger: Statt freundlicher vier Augen nur ein Allerwelts-Gesicht. Innen gibt es ein passables Platzangebot und einfache, aber funktionelle Armaturen. Der Kofferraum schluckt mit 349 Litern einen mittleren Koffer weniger als das Fließheck (440 Liter). Nervig sind die vielen kleinen Nachlässigkeiten: Der Deckel öffnet nicht weit genug, das Schloss ragt hervor, die Scharniere drücken auf das Gepäck, die Durchlade-Öffnung bei umgelegter Rücklehne ist viel zu klein.

Komfort Die kleinen, schwammig gepolsterten Sitze bieten nur bescheidenen Langstrecken-Komfort. Das Fahrwerk federt auf guten Straßen ganz ordentlich, rumpelt aber auf schlechtem Geläuf.

Preis und Kosten 23.990 Mark für den Shuma Stufenheck 1.5 mit LS-Ausstattung sind ein Kampfpreis: Hier gibt es ein Auto im Opel-Vectra-Format zum VW-Polo-Preis. Positiv dazu die niedrigen Unterhaltskosten und drei Jahre Garantie.

Fazit Für Leute, die beim Autokauf mit spitzem Bleistift rechnen müssen, kann der Shuma Stufenheck durchaus eine Empfehlung sein: ein leidlich geräumiges, ordentlich ausgestattetes Auto. Ein paar von den unnötig vielen Detailschwächen müssen sie dem Kia dann aber verzeihen. Unverzeihlich sind allerdings die schlechten Bremsen.

Technische Daten und Ausstattung

Technik Motor 4-Zylinder (Reihe) • Hubraum 1498 cm3 • Leistung 65 kW (88 PS) bei 5000/min • Drehmoment 135 Nm bei 4000/min • Getriebe 5-Gang manuell • Antrieb Front • Bremsen Scheiben/Scheiben • ABSReifen 185/65 R 14 H • Kofferraum 349 l • Tankinhalt 50 l • Länge/Breite/Höhe 4427/1711/1415 mm • Leergewicht/Zuladung 1160/430 kg • Anhängelast (gebremst) 1250 kg

Serienausstattung: Airbag (Fahrer/Beifahrer) • ABS• elektrische Fensterheber • elektrisch verstellbare Außenspiegel

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.