Kia Sport-Coupé (Studie)

Kia Sport-Coupé (Studie)

— 19.07.2007

Das schreit nach mehr

Kia stellt auf der 62. IAA eine Studie vor, die einen ersten Ausblick auf das kommende Coupé geben wird. Der Name ist noch geheim.

Kia kündigt für die 62. IAA in Frankfurt die Enthüllung einer Coupé-Studie an. Das Projekt hat zwar noch keinen Namen – klar ist aber bereits, dass der 2+2-Sitzer in Europa gebaut werden soll, vermutlich ab 2008. Das Design stammt von Peter Schreyer, der seit 2006 für die Optik der Koreaner verantwortlich ist. Vorher zeichnete er für VW und Audi. "Kia hat mir die Gelegenheit gegeben, das gesamte Design und den Charakter der Marke zu formen", sagt der 53-jährige Designer. "Eine solche Chance, quasi mit einem weißen Blatt Papier anzufangen, bietet sich einem Designer selten. Begonnen haben wir diese spannende Reise mit der Cabrio-Studie Kia ex_cee'd im März auf dem Genfer Salon 2007." Besonders auffällige Merkmale der Studie sind die U-förmigen Tagfahrlichtbänder rund um das schmale Haifischmaul und die extrem breit wirkende Silhouette. Zur Technik machte Kia noch keine Angaben.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.