Killer-Kältemittel R1234yf

Rettungskarte mit Warnhinweise auf Killer-Kältemittel Olaf Reichelt Feuerwehreinsatz

Killer-Kältemittel R1234yf

— 19.04.2013

Warnung für die Retter

Bei Unfallautos mit dem Killer-Kältemittel R1234yf herrscht erhöhte Brandgefahr. Doch wer warnt Retter im Ernstfall? Die Feuerwehr fordert Einträge in Rettungskarten und erneut den Einsatz von Warnaufklebern.

Der Berufsverband Feuerwehr will auch in der Rettungskarte vor dem Kältemittel R1234yf warnen lassen. "Einsatzkräften muss ermöglicht werden, die richtigen Schutzmaßnahmen zu ergreifen", begründet Verbandsvorsitzender Olaf Reichelt seine Forderung. Die Rettungskarte gibt es seit 1. Februar 2013 auch in digitaler Form für Polizei und Feuerwehren, damit sich diese schon auf dem Weg zum Unfallort über spezielle Eigenschaften der beteiligten Fahrzeuge informieren können. 

Mehr Infos: Flammendes Inferno mit R1234yf

Feuerwehrmann Reichelt denkt aber auch an Autofahrer, die nach Unfällen helfen wollen: "Um Ersthelfer zu warnen, die keinen Zugang zu den Informationen in der Rettungskarte haben, fordert der Berufsverband Feuerwehr e.V. weiterhin die Kennzeichnung der Autos mit R1234yf durch deutlich sichtbare Aufkleber." Solche Warnaufkleber hatte der Berufsverband Feuerwehr erstmals 2012 angeregt.

Kältemittel: Keine Entwarnung nach Opel-Crashtest

Opel-Crashtest mit Kältemittel Opel-Crashtest mit Kältemittel Mann ohne Schutzanzug nach Opel-Crashtest mit Kältemittel

Lesen Sie auch: Keine Entwarnung nach Mokka-Crashtest

Zurzeit kühlen die Klimaanlagen von etwa 30.000 Autos in Deutschland mit dem neuen Kältemittel. Jeden Monat kommen mehr als 8000 hinzu, denn seit Jahresbeginn liefern Hyundai, Kia und Opel auch verkaufsstarke Modelle mit R1234yf aus. Die genaue Gesamtzahl ist nicht bekannt, weil die koreanischen Hersteller ihre Autos 2012 vorübergehend mit dem alten Kältemittel R134a vom Band laufen ließen und sich Produktions-und Zulassungsdatum oft um mehrere Monate unterscheiden.

R1234yf oder CO2: Wird die Autowelt gespalten?

Stichworte:

Killer-Kältemittel

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.