Kindersitze: Rückruf

— 15.07.2013

Gefährliches Gurtschloss

Maxi-Cosi, Chicco, Peg-Pérego und Inglesina rufen Kindersitze zurück. Die Systeme sind mit einem möglicherweise defekten Gurtschloss ausgestattet.



Die Firmen Maxi-Cosi, Chicco, Peg-Pérego und Inglesina haben eine Rückrufaktion für einige Baureihen ihrer Kindersitze angekündigt. Bei Modellen mit Gurtschnalle kann das Gurtschloss einen Produktionsfehler aufweisen und bei einem Crash ungewollt öffnen, teilte der verantwortliche Zulieferer Sabelt auf seiner Internetseite mit.

Welcher Sitz für welches Kind? Hier finden Sie es heraus

Käufer der Modelle Synthesis und Auto-Fix (Chicco), Huggy (Inglesina) sowie Tri-Fix K, Kit Auto, Culla, Young und Martinelli (Peg-Pérego) können auf dieser Internetseite durch Klick auf das jeweilige Herstellerlogo überprüfen, ob ihr Sitz mit dem betroffenen Schloss ausgeliefert wurde. Das Modell vom Hersteller Maxi-Cosi ist dort zwar nicht aufgeführt, jedoch hat der Hersteller eine eigene Seite mit Handlungsanweisungen für Besitzer des Produkts Citi SPS eingerichtet.

Diesen Beitrag empfehlen

Artikel bewerten

Bewerte diesen Artikel

Fremde Bewertungen

Weitere interessante Artikel

Weitere interessante Videos

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Neuwagen

NEUWAGEN zu Top-
Konditionen, mit voller
Herstellergarantie
und zu attraktiven
Zinsen finanziert.

Hier klicken zu den Top-Angeboten

Gebrauchtwagen

Günstige Gebrauchtwagen-Angebote

Finden Sie Ihren Gebrauchtwagen.

Gebrauchtwagen-Angebote
Anzeige