Kinostart "Death Proof – Todsicher"

Death Proof – Todsicher Death Proof – Todsicher

Kinostart "Death Proof – Todsicher"

— 19.07.2007

Tarantino rockt die Straße

Kult-Regisseur Quentin Tarantino lässt es in Death Proof krachen. Ein durchgeknallter Serienkiller, drei hübsche Girls mit Biss und amerikanische Musclecars garantieren eine explosive Mischung.

Kult-Streifen wie "Pulp Fiction" und "Reservoir Dogs" haben ihn berühmt gemacht – Hollywood-Regisseur Quentin Tarantino handelt die Geschichten in seinen Filmen meist auf die unkonventionelle Art ab. Was soviel bedeutet wie: Wenn etwas in die Luft geht, dann mit ordentlich Druck dahinter, und am Ende bleibt nicht viel übrig. Mit seinem aktuellen Film Death Proof – Todsicher zeigt der Regisseur einen Streifen, der zumindest im Action-Genre die volle Punktzahl abräumt. Wilde Verfolgungsjagten in protzigen V8-Monstern, jede Menge Lärm und Staub. Blut fließt auch nicht zu wenig – typisch Tarantino eben.

Die Story ist ein Klischee: Als durchgeknallter Killer hat es Stuntman Mike auf junge, hübsche Mädels abgesehen. Die Damen fallen anfangs auch bereitwillig auf seine Spielchen herein, bis Mike auf drei taffe Ladys trifft. Zoë, Kim und Abernathy zeigen sich alles andere als bereit, dem Killer als Kühlerfigur dienen. Alles endet in einem zerstörerischen Schlagabtausch des hitzigen Vierergespanns. Highlight des Streifens sind, neben Hauptdarsteller Kurt Russell, die poteten Musclecars aus den Siebzigern. Allesamt mit schluckfreudigen V8-Blöcken ausgestattet, segnet ein Kotflügel nach dem anderen das Zeitliche. Death Proof – ein Muss für Actionfreaks und Fans amerikanischer Musclecars.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.