Kleintransporter im ADAC-Crash

Kleintransporter im ADAC-Crash

— 20.09.2007

Gefahrgut auf Rädern

Kleintransporter gelten als rollende Zeitbomben. Zu Recht, wie ein Crashtest des ADAC beweist. Wenn ein 3,5-Tonner hinten draufrauscht, hat der Vordermann schlechte Karten.

Ein typisches Szenario: Auf der Autobahn bremst ein Fahrzeug scharf ab, der nachfolgende Fahrer kann nicht rechtzeitig reagieren und rast in das stehende Auto. Dieser Crash ist schon nicht ohne – noch schlimmer ist es aber, wenn ein Kleintransporter mit 3,5 Tonnen Gewicht von hinten heranrauscht. Einen entsprechenden Versuch hat die ADAC-Unfallforschung nachgestellt. Das Ergebnis ist im wahrsten Sinn niederschmetternd. Kommt der Transporter-Pilot bei einem Crash mit 60 km/h noch relativ glimpflich davon, muss der Pkw-Fahrer mit schwersten Verletzungen rechnen. Im Crashtest rissen die Schweißnähte an Schweller und Dach, der Fahrersitz verformte und verdrehte sich. Kopfstützenhalterung und Sitz wurden deformiert. Das Verletzungsrisiko im gesamten Wirbelsäulenbereich des Fahrers wäre extrem hoch. Passagiere hinten hätten schwere Verletzungen im Bein-, Nacken- und Brustbereich davongetragen.

ESP und Bremsassistent könnten Leben retten

Auch für die Fahrer der Kleintransporter wird es eng, wenn sie auf Hindernisse mit vergleichbarer oder größerer Masse treffen. Dann drohen in der Fuß- und Beinregion sowie im Bereich der Brust schwere Verletzungen. Deformationen am Armaturenbrett, im Fußraum und an der Pedalerie führen zu einer hohen Einklemmungsgefahr. Der ADAC fordert deshalb einen stabileren Fußraum für die Kleintransporterinsassen, ohne den Schutz der Pkw-Fahrer zu vernachlässigen. Die wichtigsten Helfer bei der Vermeidung von Unfällen sind jedoch ESP als Schleuderschutz und ein Bremsassistent. Der verkürzt den Bremsweg aus Tempo 100 um zwölf Meter – diese Distanz kann Leben retten. 15.000 Unfälle mit Kleintransportern gab es 2006. Wenn alle Mini-Lkw ESP und Bremsassistent an Bord gehabt hätten, sähe die Bilanz anders aus. Derzeit verfügt ein Drittel des rasenden Kisten serienmäßig über die elektronischen Lebensretter. Noch Fragen?

Stichworte:

Nutzfahrzeuge

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.