Bremsen-Ranking: Kleinwagen

Honda Jazz Opel Corsa OPC VW Polo

Kleinwagen: Bremsen-Ranking

— 22.12.2014

Gute Bremser, schlechte Bremser

Top oder Flop? Wir haben jeweils die zehn besten und schlechtesten Bremser unter den Kleinwagen zusammengestellt. Überraschungen inklusive!

Bei AUTO BILD-Tests werden selbstverständich auch die Bremswerte ermittelt. Dabei liegen manche Autos mit etwas über 34 Metern auf Porsche-Niveau, andere kommen erst zehn Meter später zum Stehen. Dabei sind Bremswerte von über 40 Metern alles andere als zeitgemäß.

Gute Bremser, schlechte Bremser

Die Faktoren für gute Bremswirkung (Gewicht)

Das Fahrzeuggewicht hat maßgeblichen Einfluss auf die Länge des Bremsweges. Denn je höher das Gewicht, desto höher die benötigte Bremsleistung um ein Auto zum Stehen zu bringen.

Statistik und Infos zur Bremswert-Analyse 1 von 7
Wir haben in der Bildergalerie jeweils die zehn besten und schlechtesten Bremser unter den Kleinwagen zusammengestellt. Betrachtet wurden alle Kleinwagen, die seit 2010 den AUTO BILD-Test durchlaufen haben. Tuning-Fahrzeuge wurden nicht betrachtet. Der angegebene Bremswert ist der Mittelwert aus den Bremswegen aus 100 km/h bei kalten und warmen Bremsen. Bei gleichem Bremsweg schnitt das Auto mit dem höheren Leergewicht aufgrund der höheren Bremsleistung besser ab. Hier kommen die Kleinwagen mit und ohne Biss!

Die besten und schlechtesten Bremser bei den Kleinwagen

Honda Jazz Honda Jazz Opel Corsa OPC

Autoren: Peter R. Fischer,

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.