Kleinwagen: Preiskampf

Preiskampf bei Kleinwagen Preiskampf bei Kleinwagen

Kleinwagen: Preiskampf

— 23.07.2010

Geiz diktiert den Preis

Die Kunden frohlocken, die Hersteller stöhnen: Kleinwagen gehen in Deutschland kaum noch ohne satte Rabatte vom Hof. Die Abwrackprämie hat in dem Segment offenbar die Preise verdorben.

In Deutschland werden Kleinwagen immer billiger. Fast jeder Hersteller bietet Rabatte an, die den Preis unter 10.000 Euro drücken. Nissan verkauft den Micra derzeit sogar ein Drittel unter Listenpreis. "Das ist die direkte Folge der Abwrackprämie", sagt Autoexperte Stefan Bratzel. Die Deutschen seien nicht mehr bereit, viel Geld für Kleinwagen auszugeben. Das zeigt auch die Zulassungsstatistik des Kraftfahrt-Bundesamtes. Im ersten Halbjahr 2010 brachen die Verkaufszahlen um knapp die Hälfte ein. "Daher müssen die Hersteller jetzt die Stückzahlen über hohe Rabatte in den Markt pressen – auch wenn sie damit kein Geld mehr verdienen können", so Bratzel.

Überblick: Die neuesten Verkaufs-Hitlisten

Eines habe die Abwrackprämie aber gezeigt: "Viele sind bereit, ein neues Auto zu kaufen, wenn der Preis stimmt", sagt Bratzel. Er erwartet, dass der Kleinwagenmarkt dank der Rabatt-Aktionen in diesem Jahr wieder anzieht.

Große Kleinwagen-Vorschau 2010: Alle neuen Minis von Audi bis Smart

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.