Böser Koenigsegg-Crash auf dem Ring

Koenigsegg Agera R Erlkönig: Unfall

— 11.09.2014

Böser Koenigsegg-Crash auf dem Ring

Ein Koenigsegg-Testwagen auf Basis des Agera R ist bei einem schweren Unfall auf dem Nürburgring verunglückt. Fahrer und Beifahrer des Supersportlers kamen verletzt ins Krankenhaus.

Das sieht nicht gut aus: Bei einer Testfahrt auf dem Nürburgring ist ein Erlkönig von Koenigsegg auf Basis des Agera R heftig in die Bande gerast. Fahrer und Beifahrer kamen verletzt ins Krankenhaus. Ihr genauer Gesundheitszustand ist unbekannt, Medienberichten zufolge sollen sie auf dem Weg der Besserung sein. Erst im Juli 2014 war auf der Nordschleife ein Prototyp des Hybridsportlers Honda NSX verunglückt und komplett ausgebrannt.

NSX-Prototyp brennt aus

Der Unfall ereignete sich im Schlussabschnitt der Nordschleife ausgangs der Tiergarten-Passage in der Kurvenkombination Hohenrain. Das Fahrzeug wurde dem Augenschein nach arg ramponiert. Was genau unter dem Blech steckt, ist unklar. Vermutlich handelt es sich um eine Testversion für das Facelift des aktuellen, 1115 PS starken und 1,2 Millionen Euro teuren Modells. Andere Quellen sprechen von einem möglichen Sondermodell für den Genfer Autosalon 2015.

Die Autos von morgen

Stichworte:

Supersportwagen

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.