Kompakte im Check: Die Verlierer beim TÜV

Kompaktwagen im Mängel-Check: TÜV-Report 2018

Die Sorgenkinder in der Golf-Klasse

Welche Kompakten sind die Mängelriesen beim TÜV? AUTO BILD zeigt, bei welchen Typen Gebrauchtwagenkäufer besonders sorgfältig hinschauen sollten und was die Schwachstellen sind!
Nicht mal der Verkaufsschlager VW Golf ist bei der HU top: Laut TÜV-Report 2018 liegt der Marktführer unter den Kompakten in der TÜV-Statistik nur knapp über dem Durchschnitt (Mängelquote der Zwei- und Dreijährigen). Doch im beliebten Segment der Kompaktklasse gibt es rund ein Dutzend Modelle, die beim TÜV noch deutlich schlechter abschneiden.

Billiger Kauf kann teuer werden

Überdurchschnittlich oft fiel etwa der Dacia Logan bei der Hauptuntersuchung mit erheblichen Mängeln auf. Auf dem Prüfstand konnte das Model des rumänischen Herstellers häufig nicht überzeugen und belegte einen der hinteren Plätze. Muss der Logan sich optisch mittlerweile nicht mehr verstecken, macht seine Technik oft noch Probleme. Hier zeigt sich, dass billig auf Dauer richtig teuer werden kann. Wird die Plakette verweigert, drohen meist aufwendige Reparaturen.

Scirocco und Leon anfälliger als Golf

Böse Überraschungen bei der HU kann seinen Besitzern auch der VW Scirocco bescheren. Im Vergleich mit seinem Technik-Bruder Golf ist das sportliche Coupé das schlechter verarbeitete Auto. So bemängeln die TÜV-Prüfer beim Scirocco zum Beispiel häufig die Achsfederung. Auch beim Konzern-Verwandten Seat Leon sollten Gebrauchtwagen-Käufer vor allem auf die Federn und Dämpfer schauen. In der Bildergalerie zeigt AUTO BILD alle Kompakt-Modelle, die beim TÜV schlechter als Durchschnitt abschneiden!

Kompakte im Check: Die Verlierer beim TÜV

VW SciroccoHonda CivicKia Ceed
Mehr zum Thema: Das sind die besten Kompakten beim TÜV
ALT-Text

Kompaktwagen im AUTO BILD-Gebrauchtwagenmarkt

Über 250.000 Fahrzeuge zur Auswahl

Autor: Adele Moser

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Gebrauchtwagen