Konjunkturflaute zum Trotz

Konjunkturflaute zum Trotz

— 06.08.2002

BMW-Chef Panke optimistisch

BMW-Chef Helmut Panke rechnet trotz der Konjunkturschwäche in den USA und Europa mit höheren Absatzzahlen.

Der BMW-Vorstandvorsitzende Helmut Panke gab sich in einem Interview mit dem "Wall Street Journal" in Detroit für den weiteren Jahresverlauf optimistisch. Panke erwartet nach Angaben der Zeitung einen höheren Absatz und bessere Zahlen auf der Finanzseite. Die Marke BMW, ohne Mini, habe in diesem Jahr weltweit bisher um 4,5 Prozent und in den USA um acht Prozent zugelegt. BMW werde mehr als eine Million Autos im laufenden Jahr verkaufen. Die Jahreskapazität des US-Werkes in Spartanburg (South Carolina) soll von 120.000 auf 150.000 Stück erhöht werden, so Panke. Und der Absatz weltweit bis 2007 auf 1,3 Millionen Autos. Dazu sollen der neue X3-Geländewagen, die Fünfer-Reihe, die neue Sechser-Reihe und im Jahr 2004 die neue Einser-Reihe beitragen.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.