Grenzübergang

Kontrollen an deutschen Grenzen

— 07.11.2008

100.000 Schrottautos gestoppt

Das wäre ein ziemlich hoher Schrotthaufen: Mehr als 100.000 Autos hat die Bundespolizei in den vergangenen zwei Jahren an Deutschlands Grenzen gestoppt. Die regionalen Schwerpunkte sind eindeutig.

An den deutschen Grenzen wurden 2006/2007 rund 100.000 Fahrzeuge beanstandet. Das geht aus dem neuen Unfallverhütungsbericht der Bundesregierung hervor. In fast drei Viertel aller Fälle waren Autos bei der Einreise betroffen. 80 Prozent der kontrollierten Fahrzeuge waren im Ausland zugelassen. Die Schwerpunkte waren eindeutig: Die meisten schrottreifen Vehikel 94.650) wurden an den Grenzen zu Polen und Tschechien gestoppt. Insgesamt wurde in 50.248 Fällen die Weiterreise untersagt. 964 Fahrzeuge zog die Bundespolizei noch an Ort und Stelle aus dem Verkehr.

Weitere Konsequenzen: In rund 40.000 Fällen wurde eine Straf- oder Ordnungswidrigkeitenanzeige erstattet.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.