Kooperation zwischen Porsche und Toyota

Kooperation zwischen Porsche und Toyota

Kooperation zwischen Porsche und Toyota

— 04.11.2004

Der Hybrid kommt ins Rollen

Porsche prüft den Einsatz eines Hybridantriebs im Cayenne. Gerüchten zufolge könnte der Motor aus dem Toyota-Regal kommen.

Porsche und Toyota denken offenbar über eine Kooperation nach, berichtet die "Automobilwoche". Wegen der strengen Abgasnormen in den USA überlegen die Zuffenhausener, den Cayenne mit einer Kombination aus Benzin- und Elektromotor anzubieten. Gerüchten zufolge könnte der Porsche eine angepaßte Version des Hybridantriebs aus dem 270 PS starken Lexus RX 400h bekommen, der ab Dezember 2004 in den USA verkauft wird.

"Wir halten Hybrid für eine äußerst interessante Alternative zu Diesel und stellen dazu gerade Machbarkeitsstudien an", so Porsche-Sprecher Stefan Marschall gegenüber AUTO BILD. So oder so: Es tut sich was in Sachen Hybrid. Nachdem Nissan angekündigt hat, das System des Toyota Prius einsetzen zu wollen, plant jetzt auch DaimlerChrysler den Einstieg in die Kombi-Antriebsklasse: Innerhalb der nächsten fünf Jahre soll ein Hybrid-Mercedes-Benz auf den (US-)Markt kommen. Für Europa bestehe kein ausreichender Bedarf, so Entwicklungsvorstand Thomas Weber. Honda hat einen Accord-Hybrid angekündigt, Ford mit dem Escape bereits den Anfang gemacht.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.