Kostenloses Kurzzeitparken

Kostenloses Kurzzeitparken

— 10.11.2003

Start frei für die Brötchentaste

Endlich mal was Schlaues aus dem Bundestag: Eine Extra-Taste am Parkautomaten macht das Kurzzeitparken künftig kostenlos.

In deutschen Innenstädten können Autofahrer bei kurzen Stopps künftig gratis parken. Nach einem Beschluss des Bundestages dürfen Gemeinden und Städte selbst entscheiden, ob sie mit einer Kurzzeitparktaste an den Parkautomaten den Einzelhandel unterstützen oder lieber den Autoverkehr reduzieren wollen. Ein Druck auf die so genannte Brötchentaste erlaubt 15 oder 30 Minuten kostenloses Parken.

Bislang schreibt das Straßenverkehrsgesetz vor, dass auf bewirtschafteten Parkflächen von der ersten Minute an Gebühren verlangt werden müssen. In Mettmann bei Düsseldorf oder auch in einigen Kölner Straßen wird die Regelung bereits in einer rechtlichen Grauzone umgesetzt: Wer nur mal eben Brötchen oder Medikamente holt, drückt einfach die Brötchentaste und zahlt keinen Cent. Dass der Bundesrat dem Gesetzentwurf zustimmt, gilt als sicher – er hat ihn selbst in das Parlament eingebracht.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.