Benzinpreise November 2008

Kraftstoffpreise November 2008

— 01.12.2008

Rekord-Tief

Tanken war im November 2008 besonders günstig. Der Benzinpreis fiel bis maximal 44 Cent im Vergleich zum Jahreshöchstand. Trotz der niedrigen Spritpreise im November wird 2008 teurer als die Vorjahre.

Im November war Tanken so billig wie noch nie im Jahr 2008. Wie die bundesweite ADAC-Auswertung der Kraftstoffpreise an Marken- und freien Tankstellen ergab, kostete Superbenzin im Monatsmittel 1,203 Euro je Liter. Im Juni 2008, dem teuersten Monat aller Zeiten, lag der Preis für einen Liter Super noch rund 32 Cent höher. Beim Diesel-Kraftstoff sehen die Entwicklungen ganz ähnlich aus: Im Juni mussten die Autofahrer noch durchschnittlich 1,488 Euro je Liter hinblättern, im November lag der Diesel-Preis mit 1,190 Euro um fast 30 Cent darunter.

Diesel ist 2008 trotzdem deutlich teurer als in den Vorjahren

Besonders deutlich wird das Ausmaß des Preisrückgangs, wenn man die teuersten und die günstigsten Tage vergleicht: Mit 1,145 Euro für einen Liter Super konnte man am 24. November 2008 am günstigsten tanken. Der Jahreshöchststand vom 5. Juli 2008 wurde damit um 44 Cent unterschritten. Billiger als am 24. November 2008 war Super laut ADAC zuletzt am 27. Mai 2005, als ein Liter mit 1,141 Euro zu Buche schlug. Der 30. November war der günstigste "Dieseltag" des Jahres. Im Durchschnitt bezahlten die Autofahrer 1,128 Euro, utner diesem Niveau lag der Literpreis zum letzten Mal mit 1,122 Euro am 27. August 2007. Dennoch wird vor allem Diesel trotz des aktuellen Rückgangs im Jahresverlauf 2008 deutlich teurer sein als in den Vorjahren. Der Durchschnittspreis für Dieselkraftstoff lag im Jahr 2006 bei 1,109 Euro und im vergangenen Jahr bei 1,160 Euro. Den November mit eingeschlossen sprangen die Dieselpreise in diesem Jahr um knapp 19 Cent auf 1,348 Euro.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.