Highlights Los Angeles Auto Show

LA Auto Show 2013: Messerundgang

— 21.11.2013

Die Highlights aus Los Angeles

Porsche Macan, Jaguar F-Type Coupé, Cadillac Escalade, Ford Edge – im Convention Center in LA wird geklotzt statt gekleckert. Hier sind die Highlights der letzten großen Automesse des Jahres 2013.

Da können sich die europäischen SUVs auf etwas gefasst machen. Auf der LA Auto Show 2013 steht am Ford-Stand ein American Beauty: das Konzept des neuen Ford Edge. Der grinst die Messe-Besucher mit seinen drei breiten Aluminiumspangen neckisch an und macht einen äußerst charmanten Eindruck. Der Edge erfreut sich in den USA seit seinem Marktstart 2006 im Segment der "Crossover" großer Beliebtheit. Spätestens 2015 soll er auch bei uns angreifen und sich mit seinen 4,69 Metern Länge direkt im Konkurrenzumfeld eines VW Touareg platzieren. Überhaupt ist in Sachen SUVs viel los auf der kalifornischen Messe. Fast die Hälfte der knapp 30 Weltpremieren kommt aus diesem Segment. Allein General Motors hat mit Cadillac Escalade, Chevrolet Tahoe und Suburban sowie dem GMC Yukon gleich vier Monster-SUVs im Messegepäck. Zu dieser geballten GM-SUV-Offensive gesellt sich mit der Weltpremiere des Chevrolet Colorado noch der kleine Pick-up-Bruder des Silverado.

Erster Eindruck: So sitzt es sich im Porsche Macan

Video: LA Auto Show 2013

Die Highlights aus LA

Am eindrucksvollsten in der Riege der US-Dickschiffe ist der bis zu 5,70 Meter lange Escalade. Er ist die Edel-Diva dieses Quintetts. Bei Eintritt in den automobilen Riesen verschmelzen die Elemente eines Fahrzeug-Innenraums mit denen eines Designer-Wohnzimmers. In Sachen Komfort, Enter- und Infotainment bleiben keine Wünsche offen. Das wohl meistzitierte, meistbesuchte Exponat der Messe ist der neue Porsche Macan. Nie war ein SUV sportlicher. Extrem flach (1624 mm) und breit (1923 mm) kauert der neue Baby-Cayenne am Porsche-Stand. Ein Kletterkünstler wird er nie (und soll es auch nicht), dafür wird er in Zukunft vor allem in der Top-Version "Turbo" (400 PS, 550 Nm, 266 km/h Spitze, 4,8 Sekunden von 0 auf 100) so manchen reinrassigen Sportler ärgern. Trotz seines üppigen Einstiegspreises von 57.930 Euro.

Überblick: Alle News zu LA Auto Show 2013

Jaguar zeigt in Los Angeles das F-Type Coupé – aktuell wohl einer der schönsten Sportwagen der Welt.

Ein zukünftiger Macan-Gegner, der ebenfalls aus dem schwäbischen Raum kommt, ist der 360 PS starke Mercedes GLA 45 AMG, eine von vier Weltpremieren von AMG. Neben dem S 65 AMG, dem SLS AMG GT Final Edition und dem AMG Vision Gran Turismo geben die Affalterbacher mit dem Konzept des GLA 45 AMG einen sehr seriennahen Ausblick auf die Speerspitze der GLA-Baureihe. Weltpremiere der Serienversion wird auf der NAIAS 2014 sein. Machen wir äußerst sportlich, aber deutlich flacher weiter: Auf den Messebrettern in LA zeigt sich erstmals das Jaguar F-Type Coupé. Mit der Technik aus dem Cabrio sind in Sachen Fahrleistung die Ampeln schon jetzt auf hellgrün gestellt. Beim Coupé hört der bärige V8 auf den Zusatz "R" und leistet satte 550 PS (der V8 "S" im Cabrio 495 PS). Dazu gibt es die zwei aus dem Cabrio bekannten V6 (340 und 380 PS). Mit der langen Haube, dem knackigen Stummelheck, dem bis zur Heckscheibe reichenden optionalen Panoramadach und den schlitzartigen LED-Leuchten ist das F-Type Coupé einer der aktuell schönsten Sportwagen der Welt.

BMW fährt eine andere Taktik als Jaguar und zeigte den Auto-Enthusiasten den neuen 4er zunächst als Coupé. In Los Angeles enthüllen die Bayern nun das Cabrio. Mit dem Blechklappdach fehlt dem offenen Vierer die vollkommene Eleganz des Coupés – die Dachfugen stören ein wenig. Innen jedoch stört nichts: Das funktional einwandfreie Cockpit stammt aus dem geschlossenen Bruder und wird ergänzt durch Tasten fürs Hardtop und die Nackenwärmer.

Überblick: Alle News und Tests zur Tokyo Motor Show

Ein Mini ist ein Mini ist ein Mini. Auch die dritte Generation rührt optisch nicht an diesem Grundsatz.

Ich mag den Mini. Und wissen Sie warum? Weil ich ihn bei jeder neuen Generation und jedem Facelift trotzdem immer noch ganz genau erkenne. So auch hier in LA, wo die BMW-Tochter die dritte Generation ihres kleinen Frauenschwarms präsentiert. Einen Tick größer als der Vorgänger, ein leicht verändertes Näschen, dezent aufgefrischte Scheinwerfer mit der klassischen Chromspange. Dazu eine neue Motorengeneration mit Twin-Power-Turbotechnologie, neuen Dreizylindern und ganz viel neue Technik-Features – fertig ist der Mini III. Erfreuliches Detail: Tacho- und Drehzahlmesser sind in ein neues Kombiinstrument auf der Lenksäule gewandert und nicht mehr im großen, runden Zentralinstrument (in Anlehnung an den Ur-Mini) verbaut. Das dient jetzt ausschließlich zur Steuerung von Navi, Entertainment-, Telefon- und weiteren Fahrzeugfunktionen.

Alle weiteren Messe-Stars der LA Auto Show 2013 sehen Sie in der Bildergalerie!
 

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.