Lamborghini Aventador: Crash in Monaco

Aventador gecrasht Aventador gecrasht Aventador gecrasht

Lamborghini Aventador: Unfall in Monaco

— 06.05.2014

Crashkurs Einparken

Beim Einparken in Monaco springt ein Lamborghini Aventador nach vorn und dellt sich die Frontschürze ein. Spott und Häme sind dem Fahrer sicher.

Kohlefaser-Verbundstoff in der Frontschürze: bricht beim Unfall schnell.

Autsch, das wird teuer! Beim Einparken vor der Spielbank von Monte Carlo in Monaco vertauschte der Fahrer kurzerhand Vorwärts- mit Rückwärtsgang – und gab auch noch ein bisschen zu viel vom (reichlich vorhandenen) Gas. Was ein simples Parkmanöver werden sollte, wurde ein massiver Schaden an der Frontschürze eines schneeweißen Lamborghini Aventador. Beim zunächst sachten Zurücksetzen in eine Parkbucht war plötzlich der falsche Gang drin, der Wagen machte einen Sprung nach vorn und crashte in die Seite eines ebenfalls weißen Toyota RAV4. Den erwischte der Supersportwagen ausgerechnet an der Stelle, wo das Auto am härtesten ist: an der Felge.
Der Schaden am Toyota ist überschaubar, beim Aventador aber ist die komplette Frontschürze hin. Da diese aus verstärktem Kohlefaser-Verbundstoff gefertigt ist, dürfte der Schaden mehr kosten als ein neuer Kleinwagen. Leider ist nicht klar, ob der Besitzer selber am Steuer saß oder eventuell ein bemitleidenswerter Mitarbeiter des Kasinos.

Lamborghini Aventador: Crash in Monaco

Aventador gecrasht Aventador gecrasht Aventador gecrasht

Stichworte:

Supersportwagen Unfall

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung