Lamborghini Espada: Autos, die uns fehlen

Lamborghini Espada: Autos, die uns fehlen

— 30.11.2010

Haute Couture

Ein bisschen Raumschiff, ein bisschen Supersportler: Der Espada überdauerte eine Dekade (1968 bis 1978). Damals mutig das futuristische Design zu bringen, könnte Lamborghini ruhig auch heute eine Retro-Version wagen.

Er war ein Viersitzer. Er war ein Supersportwagen, ein Zwölfzylinder, ein Meisterstück. Und er war so exotisch wie Lady Gaga im Fleischkleid. Neben dem Espada erinnerte die Ferrari-Mode an brave Schneiderware. Marcello Gandini hatte ihn damals beim Carossier Bertone entworfen – wenn es nach uns ginge, sollte er auch die Neuauflage zeichnen. Wäre mal etwas anderes als der ewige Countach-Aufguss, den Lamborghini heute zelebriert.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung