Lamborghini Huracán Super Trofeo: Pebble Beach

Lamborghini Huracán LP 620 2 Super-Trofeo Lamborghini Huracán LP 620 2 Super-Trofeo Toyota FT-1

Lamborghini Huracán Super Trofeo: Pebble Beach

— 15.08.2014

Böser Renn-Huracán für Pebble Beach

Nach dem zivilen Huracán präsentiert Lamborghini in Pebble Beach eine wilde Rennversion des Zweisitzers. Der ungezähmte Lambo hat 620 PS!

Video: Lamborghini Huracán (2014)

Mit über 300 km/h auf der Autobahn

Lamborghini-Chef Stephan Winkelmann stellte in Pebble Beach die Rennversion des Huracán vor: Den Huracán LP 620-2 Super Trofeo. Der Rennwagen legt bei der Leistung noch eine Schippe drauf. Flinke 620 PS bringt der V10-Motor über ein sequenzielles Sechsganggetriebe auf die Rennpiste. Bei einem Leergewicht von nur 1270 Kilo des automobilen Hurrikans – die Karosserie ist aus Alumium und Carbon – liegt das Leistungsgewicht bei strammen 2,05 Kilo/PS. Lamborghini entwickelte den Racing-Huracán für die Rennserie Lamborghini Blancpain Super Trofeo, für die der Wagen in Amerika, Europa und Asien zum Einsatz kommt. Das Auto ersetzt im Markenpokal den Gallardo LP-570-4.

Pebble Beach 2014: Vorschau

Breit und flach duckt sich der Lamborghini Huracán auf die Straße.

Für die Fahrer bringt der Umstieg eine gravierende Veränderung beim Antrieb mit sich, denn im Gegensatz zum allradgetriebenen Gallardo hat der Huracán Hinterradantrieb. Das ermöglicht den Fahrern einen späteren Aufstieg in höherer Motorsportklassen, in denen hinterradgetriebene Fahrzeuge agieren, wie es bereits in der GT3 der Fall ist. Mit dem Antrieb wurden auch neue Reifen nötig, die jetzt in den beinahe teuflischen Maßen der Dimension 305/660-18 für die Vorderachse und 315/680-18 für die Hinterachse aufgezogen werden.

Feinarbeit an der Karosse

Mattgraue Lackierung als Kriegsbemalung, der Spoiler reckt sich in die Höhe: Die Rennversion des Lamborghini Huracan ist für Siege gebaut.

Für die Sicherheit der Rennfahrer wurde das Chassis mit einem extrem leichten Überrollbügel verstärkt, der nur 43 Kilo wiegt. Das macht die Karosserie um 45 Prozent verwindungssteifer. Dank Feinarbeiten an der Karosserie passt ein größerer Kühler hinein, und auch die Aerodynamik wurde optimiert. Der Heckflügel lässt sich auf zehn verschiedene Positionen verstellen. Auch können die vorderen Lufteinlässe je nach Bedarf eingestellt werden. Neben der guter Aerodynamik soll auch maximaler Anpressdruck und perfekte Traktion erreicht werden. Die richtigen Renngene hat der Huracán Super Trofeo sicher auch durch die Zusammenarbeit mit Gian Paolo Dallara, dem ersten Entwicklungschef von Lamborghini und Beteiligtem an der Konzeption des legendären Lambo Miura, mit auf den Weg bekommen.

Autosalon Paris 2016: Highlights

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.