Lancia Ypsilon: Fahrbericht

Lancia Ypsilon Lancia Ypsilon

Lancia Ypsilon: Fahrbericht

— 31.05.2011

Lancia und der schöne Schein

Lancia liegt am Boden. Mit dem neuen Ypsilon wollen die Italiener bei uns wieder Fahrt aufnehmen. Ob das gelingt? AUTO BILD ist den italienischen Bello bereits gefahren.

Sehen wir es positiv: Viel schlimmer kann es für Lancia nicht mehr kommen. Spätestens seit der Kulturschock-Hochzeit mit Chrysler haben offenbar auch die letzten Fans der großen Traditionsmarke den Rücken gekehrt. Während der Patient Lancia im Heimatland Italien noch Farbe im Gesicht hat, liegt er bei uns im Wachkoma. Vom Ypsilon wurden im April 2011 gerade mal drei Fahrzeuge verkauft – Ladenhüter Nummer eins unter den Kleinwagen. Das soll – na klar – ab 2. Juli alles besser werden. Dann fährt nach acht Jahren die vierte Ypsilon-Generation vor. Komplett neu, basierend auf der Plattform des nächsten Panda (kommt Anfang 2012); erstmals mit fünf Türen, gebaut wie der Fiat 500 im polnischen Vorzeigewerk Tychy. Wem bei all den kleinen Vernunfts-Dosen dieser Welt die Füße einschlafen, der wird den Ypsilon mit seinem funkelnden Chrom-Grill und dem stylischen Popöchen mögen. Ein charmantes Comeback.

Überblick: Alle News und Tests zum Lancia Ypsilon

Video: Lancia Ypsilon

Lancia und der schöne Schein

Auf rechnerisch mehr als 600 Varianten kommt Lancia und setzt mit dem neuen Ypsilon voll auf die Luxuskarte. ESP, Start-Stopp und sechs Airbags sind Standard. Einparkautomat, Xenon-Licht, Klimaautomatik oder Zweifarblackierung gibt’s gegen Aufpreis. Er soll eben eine kleine Schmuckschatulle sein, sagt Lancia, eine hübsche Handtasche mit edlem Inhalt. Premium im Mini-Format. Was sich – mit Verlaub – viel zu schnell als Marketing-Blabla entpuppt. Zwar haben sie den kleinen Italiener auch innen nett dekoriert, mit zentralen Armaturen und einer Mittelkonsole in funkelndem Klavierlack. Doch wer das Ganze mit den Fingerkuppen abklopft, merkt: Nee, sooo doll ist das nicht. Die mit dünnem Stoff bespannten Tür- und Armaturentafeln dürften sich schnell ins Speckige verabschieden, das flatterige Dach über dem Cockpit knistert bereits.

Alle News und Tests zu Lancia

Hinten sollten die Passagiere nicht größer als 1,80 Meter sein, sonst ist der Scheitel in Gefahr.

Während hinten Personen ab 1,80 Metern eine feste Verbindung mit dem Wagenhimmel eingehen, sitzen vorn auch Größere mit Luftreserven überm Scheitel. Allerdings hocken die Passagiere (auf zu kurzen Sitzflächen) ähnlich aufrecht wie im Fiat 500, das muss man mögen. Ebenso den stets präsenten Rumpelstilzchen-Ton des Zweizylinder-Turbos namens TwinAir (85 PS). Den werden die meisten Kunden wählen, glaubt Lancia. Was Sinn ergibt, denn der Zwergen-Benziner hat großes Potenzial. Er schwingt sich unter fleißigem Stockeinsatz des mäßig schaltbaren Getriebes ratzfatz die Tourenleiter hoch und überrascht mit ungeahntem Temperament. Solange man die Eco-Taste rechts liegen lässt. Wer sie drückt, würgt den Spieltrieb des Turbo-Motörchens ab. Was bleibt, ist ein recht fußfauler Geselle mit blitzsauberen Argumenten: Über fünf Liter steigt der Durst dann kaum noch. Als City-Car macht der Ypsilon seine Sache ordentlich. Komfort geht ihm klar über Fahrdynamik, wobei das Fahrwerkpoltern bei Schlaglöchern nicht unbedingt auf den feinen Stammbaum hinweist. Das alles kann ein Polo viel besser. Natürlich, möchte man sagen. Aber der ist auch kein Lancia, hätte der Autor früher entgegnet. Heute nicht mehr.

So testet AUTO BILD
Tomas Hirschberger

Tomas Hirschberger

Fazit

Optisch gefällt mir der neue Ypsilon richtig gut. Vor allem im Zweifarb-Look. Da flammt wieder Lancias Leidenschaft für Formen und Stil auf. Das Versprechen, eine kleine Luxus-Handtasche zu bauen, halten sie aber nicht ein. Dafür reichen weder Material- Qualität noch Technik.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.