Land Rover Discovery Modelljahr 2009

Land Rover Discovery 2009

— 04.12.2008

Farbspiele

Mit zusätzlicher Ausstattung und frischen Farben rollt der Land Rover Discovery ins Modelljahr 2009. Netter Nebeneffekt für die Kunden: Die Preise bleiben dabei nahezu stabil.

Mehr drin für gleiches Geld – so ködert Land Rover Kunden für den Discovery Modelljahrgang 2009. Die optischen Modifikationen am Briten sind überschaubar: Die seitlichen Blinkergläser sind künftig weiß, Frontstoßfänger und Heckklappengriff in Wagenfarbe lackiert, bei den höheren Ausstattungsvarianten SE und HSE gilt das auch für die Radhausverbreiterungen. Sie tragen künftig auch einen leicht modifizierten hinteren Stoßfänger und Türgriffe in Alu-Optik. Neue Lackfarben sollen zusätzliche Frische bringen.

Beim Motor bleibt alles wie gehabt

Innen gibt es neue Applikationen, bei der Top-Variante HSE hat der Kunde die Wahl zwischen verschiedenen Edelhölzern.

Innen setzt Land Rover auf neue Dekorelemente, ab der Version SE sind zusätzlich serienmäßig ein Audio-System von Harman/Kardon mit Sechsfach-CD-Wechsler und acht Lautsprechern sowie eine Geschwindigkeitsregelung an Bord. Noch etwas üppiger geht es im Discovery HSE zu: Hier sind zusätzlich ein DVD-Navigationssystem, die vordere Einparkhilfe "Park Distance Control", elektrisch einklappbare Außenspiegel und die Sechsstufen-Automatik Serie. Beim Motor bleibt alles wie gehabt: Der 2,7-Liter-V6-Turbodiesel leistet wie bisher 190 PS. Die Preise beginnen bei 40.500 Euro für den Discovery S, die SE-Ausstattung startet bei 46.800 Euro, für den HSE sind 54.900 Euro fällig.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.