Land Rover gibt Gas

Fünf neue Modelle in Planung

In den kommenden fünf Jahren will Land Rover fünf neue Modelle auf den Markt bringen.
Das zum Ford-Konzern gehörende Unternehmen will laut Reinhard Künstler, Geschäftsführer von Land Rover Deutschland, auch seine Beziehung zum Motor-Lieferanten BMW weiter pflegen. Und Spekulationen um einen Mini-Range Rover als weitere Baureihe wurden zumindest nicht dementiert.

Sein Händlernetz verkleinert Land Rover demnächst. Knapp 200 Händler sollen künftig die Kunden in Deutschland betreuen. Bislang gab es in Deutschland etwa 350 Vertretungen. Etwa 200 Händler haben dieses Netzt nach der Trennung von BMW verlassen. Diesen stehen rund 80 neue Partner gegenüber. Geplant ist zudem, Land Rover-Fahrzeuge im Konzernverbund bei Ford-, Jaguar- oder Volvo-Händlern anzubieten.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Gebrauchtwagen