Lavazza GTX-R: Vorstellung

Lavazza GTX-R von Simbol Design Lavazza GTX-R von Simbol Design

Lavazza GTX-R: Vorstellung

— 08.11.2010

Stark wie Espresso

Ein Supersportler aus Italien scharrt mächtig mit den Hufen: Der Lavazza GTX-R will Ferrari, Lamborghini und Co aufmischen. Vielleicht erklärt das die frappierende Ähnlichkeit mit dem Enzo.

Lavazza? Das erinnert uns spontan an starken Kaffee aus Italien und Espresso-Maschinen mit mächtig Dampf. Doch der Lavazza GTX-R trägt den Namen von Fabio Lavazza, seines Zeichens General Manager der italienischen Sportwagenschmiede Simbol Design. Die hat 2006 den Lavazza GTX entwickelt und die Flunder jetzt nachgeschärft. Flunder trifft es sehr gut, denn der Lavazza GTX-R ist gerade mal 1,04 Meter flach, streckt sich auf 4,19 Meter Länge und wirft 1,98 Meter Breite in die Waagschale. Das Design wirkt wie eine vogelwilde Mixtur aus einem Ferrari Enzo und einem Pagani Zonda, die Flügeltüren beschleunigen den spektakulären Auftritt.

Überblick: Alle News und Tests zu Sportscars

Das Interieur wirkt ziemlich plüschig, auffällig das offene Lenkrad.

Der Lavazza GTX-R wird mit herausnehmbaren Dachteil zum Roadster und sitzt auf einem stählernen Gitterrohrrahmen, auf den die kantige Karosserie aus Kohlefaser-Kevlar-Verbundwerkstoff gepflanzt wird. 1080 Kilo wiegt der GTX-R laut Simbol Design, da verwundert es etwas, dass die Alpen-Flunder 4,6 Sekunden bis 100 km/h brauchen soll. Denn unter der Haube sitzt wahlweise ein ein 5,4-Liter-V12-Sauger mit Zweiventiltechnik von BMW, der es immerhin auf 489 PS bringt, oder ein Vierventiler-V12 (auch von BMW) mit 5,6 Litern Hubraum, Turbopower und 620 PS. Der schafft den Spurt drei Zehntel schneller. Angaben zum Drehmoment fehlen ebenso wie ein mögliche Höchstgeschwindigkeit.

Die Kräfte werden in beiden Fällen von einem automatisiertem Sechsgang-Getriebe an die Hinterachse geleitet, der Gangwechsel erfolgt via Schaltpaddles am Lenkrad. Das Luftfahrwerk mit elektronischer Steuerung lässt sich vom Fahrersitz aus verstellen, auch der riesige Heckspoiler kann an verschiedene Anforderungen angepasst werden. Bleibt die Frage nach dem Preis für den Lavazza GTX-R. Doch die bleibt ebenso offen wie die Frage, wann der Supersportler wirklich kommt.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.