Tom Kristensen

Le-Mans-Rekord für die Ewigkeit

— 25.06.2013

Alle Neune

Tom Kristensen holte im Audi R18 e-tron quattro seinen neunten Sieg in Le Mans. Nach dem Triumph will der Däne nachlegen und hat schon das nächste Ziel im Blick – den Gewinn der Weltmeisterschaft.

Als Tom Kristensen (45) seinen neunten Siegerpokal aus Le Mans mit nach Hause brachte, hatte dieser schon gute Gesellschaft. Doch nicht alle Neune stehen aktuell in der Vitrine des Dänen. Denn: Ein paar Trophäen hat der Audi-Pilot derzeit verliehen. Sie sind im Eingangsbereich einer Bankfiliale zu bestaunen. Umso mehr freute sich der Däne über den Neuzugang. Neun Le-Mans-Siege – das scheint eine Bestmarke für die Ewigkeit. 

Der letzte Erfolg war auch der schwerste

Große Erfolgsfahrt – Tom Kristensen holte im Audi R18 e-tron quattro seinen neunten Le-Mans-Sieg.

Fest steht: Der letzte Erfolg war auch der schwerste. "Ja, das enke ich", blickt Kristensen auf seinen Rekordsieg zurück. "Es gab immer wieder Regen. Mal nur feinen Nieselregen, dann etwas mehr und manchmal starken Regen." Problem: "Es war nie auf der ganzen Strecke gleich, sondern in den einzelnen Abschnitten sehr unterschiedlich." Die Herausforderung: Unter extremen Bedingungen mit profillosen Slicks unterwegs zu sein. "Wenn du mit 330 km/h bei Nässe mit Slicks in die Bremszonen angeflogen kommst, musst du unheimlich aufpassen", beschreibt der Audi-Pilot, als wäre es das Normalste der Welt. Allein: Nicht nur das Wetter machte den Rekordsieg so schwierig. Auch der tödliche Unfall von Kristensens Landsmann Allan Simonsen. "Der verflixte Unfall kurz nach dem Start hat es wirklich sehr schwer gemacht", sagt Kristensen. Die beiden waren Kumpels, plauderten oft an den Rennstrecken. "Wir haben uns immer, wenn wir uns gesehen haben, zusammengesetzt und unterhalten. Er war ein fantastischer Kerl, sehr bescheiden und ein schneller Rennfahrer."

Nach dem Rennen ist vor dem Rennen

Trotz des Triumphs und des tragischen Unfalls denkt Tom Kristensen noch nicht ans Karriereende. Direkt nach dem Rennen stellte er in Aussicht: "Ich bin stolz, mit Allan (McNish) und Loïc (Duval) zu fahren. Vielleicht können wir ja noch einen Sieg hier holen." Das wäre Kristensen wichtig. Grund: Sein Vater verstarb im März dieses Jahres. "Jeder – ob Mechaniker, Ingenieur oder Fahrer – hat seine persönlichen Dinge, die ihn in Le Mans anspornen. Ich wollte den Sieg für meinen Vater." Wegen des tragischen Unfalls im Rennen widmete er den Sieg allerdings Simonsen. Bis Le Mans 2014 denkt Kristensen derzeit aber noch gar nicht voraus. Gemeinsam mit seinen Teamkollegen Loïc Duval (31) und Allan McNish (43) liegt er nun auch in der Gesamtwertung der Langstrecken-WM (WEC) ganz vorne. 30 Punkte Vorsprung hat das Trio vor den Audi-Kollegen und amtierenden Weltmeistern André Lotterer (31), Marcel Fässler (37) und Benoît Tréluyer (36). "Unser Ziel ist, die Weltmeisterschaft zu gewinnen", macht Kristensen eine klare Ansage. Dass das nicht leicht wird, ist er sich aber bewusst: "Nicht nur unsere Audi-Kollegen, die in Le Mans viel Pech hatten, werden alles geben. Auch Toyota wird auf den kommenden Formel-1-Strecken sehr stark sein."
Kistensens Siege in Le Mans
1997 TWR-Porsche WSC95 Mit Michele Alboreto und Stefan Johansson
2000 Audi R8 Mit Frank Biela und Emanuele Pirro
2001 Audi R8 Mit Frank Biela und Emanuele Pirro
2002 Audi R8 Mit Frank Biela und Emanuele Pirro
2003 Bentley Speed 8 Mit Dindo Capello und Guy Smith
2004 Audi R8 Mit Seiji Ara und Dindo Capello
2005 Audi R8 Mit JJ Lehto und Marco Werner
2008 Audi R10 TDI Mit Dindo Capello und Allan McNish
2013 Audi R18 e-tron quattro Mit Loïc Duval und Allan McNish
Doch Kristensen mag immer noch Herausforderungen. So wie in Le Mans. Bislang startete der Däne dort seit 1997 mit acht verschiedenen Fahrzeug-Modellen. Nächstes Jahr wird Audi, wie auch alle anderen Hersteller, einen neuen Sportprototypen nach einem komplett neuen Reglement beim 24-Stunden-Klassiker an den Start bringen. Und bestimmt will Kristensen auch bei den Autos alle Neune voll machen.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.