Vergleich: Reihensechser aus vier Jahrzehnten

Reihensechser im Vergleichstest Reihensechser im Vergleichstest Reihensechser im Vergleichstest

Legendäre Reihensechszylinder: Jaguar E-Type 3.8 OTS

— 24.01.2015

Jaguar E-Type – der Swingende

Im Jaguar E-Type trifft der Reihensechser den Puls der Zeit. Der Jaguar ist der Auto gewordene Swing der Sixties. Und wohl auch das Modell, dem die Marke das Überleben verdankt.

Die Karriere des XK-Organs beginnt im XK120 und endet – 43 Jahre später – in der Daimler-Limousine DS420.

22 Jahre regiert die XK-Motorendynastie bereits, als sie mit ihren beiden oben liegenden Nockenwellen in die flusskieselige Frontpartie schlüpft. Rechts sitzen drei SU-Vergaser, durch die Mitte schimmert die goldene Lackierung des Zylinderkopfs, die den Motor eindeutig dem E-Type zuweist, während sich die sechs Zündkabel recht leger über die polierten Ventildeckel zum Verteiler schlingen. Es dauert zwei, drei Umdrehungen, bis der Funke überspringt, dann schüttelt der 3,8-Liter Langhuber kurz das Auto durch, um sich in seismischen Schwingungen über den Flatfloor auszubreiten. Ein kleineres Nachbeben folgt, sobald man den Choke wegnimmt, dann brabbelt das Doppelrohr ausgeglichen vor sich hin.

265 PS stehen im Datenblatt, gemessen nach der SAE-Norm, wirklich geleistet haben soll er sie nie. Untenrum spricht unser früher Open Two Seater (OTS) ein wenig tolpatschig an, obenraus jedoch, wenn er energisch vorwärtswettert, bekommt man eine leise Ahnung davon, wie es gewesen sein muss, damals, im D-Type auf der Hunaudières.

Wie beim 300 SL steigt die Spannung am Ende der Geraden aber noch mal an. Trotz Scheiben bremst die Dunlop-Anlage erschütternd matt, tunkt die Karosserie dabei derart ein, dass einem das entlastete Heck beim Einlenken schon mal auszubüxen versucht. Fies? Nein! Eher anspruchsvoll, was nicht nur am schmalspurigen Fahrwerk oder dem störrischen Vierganggetriebe liegt, sondern auch an der Sitzposition. Die Lederhocker reichen gerade so über den Lendenbereich, das Frontvisier endet auf Höhe der Augenbrauen, die Türbrüstung knapp überm Ellbogen – und die Courage meist deutlich vor dem eigentlichen Grenzbereich. Ruhiger wird der E-Type erst später als V12, der den Mythos bis 1975 überdehnt. Sein Ursprungsmotor packt sogar bis 1992 an, ehe er im stolzen Alter von 43 Jahren als dienstältester Reihensechszylinder abtritt.
Fahrzeugdaten Jaguar E-Type 3.8 OTS
Motor Reihensechszylinder, vorn längs
Ventile/Nockenwellen 12/2
Nockenwellenantrieb Kette
Hubraum 3781 ccm
Bohrung x Hub 87,0 x 106,0 mm
kW (PS) bei U/min 195 (265)1)/5500
Nm bei U/min 353/4000
Höchstgeschwindigkeit 240 km/h
Getriebe Viergang manuell
Antrieb Hinterrad
Bremsen vorn/hinten Scheiben/Scheiben
Testwagenbereifung 205/70 R 15 V
Tankinhalt/Kraftstoffsorte 64 l/Super
zulässiges Gesamtgewicht 1470 kg
Verbrauch (Werksangabe) 15,0 l
Abgas CO2 (nach Werksverbrauch) 357 g/km
Messwerte
Beschleunigung 0–50/–80 km/h 2,8/5,7 s
Beschleunigung 0–100/–130 km/h 7,8/12,7 s
Zwischenspurt 60–100/80–120 km/h 7,7/12,6 s
Bremsweg aus 100 km/h 76,2 m
Leergewicht/Zuladung 1260/251 kg
Gewichtsverteilung vorn/hinten 51/49 %
Wendekreis links/rechts 11,4/11,5 m
Innengeräusch bei 50/100 km/h 71/81 dB (A)
Testverbrauch – CO2 14,9 l – 353 g/km
Reichweite 420 km
Kosten
Steuern pro Jahr 191 €
Versicherung (HPF/100%) 468 €
Werkstattintervalle 4000 km
Kosten/ Ölwechsel/ Inspektion nach Aufwand
Zeitwert (Zustand 2) 91.000 Euro

Vergleich: Sportliche Reihensechser aus vier Jahrzehnten

Reihensechser im Vergleichstest Reihensechser im Vergleichstest Reihensechser im Vergleichstest
Autor:

Stefan Helmreich

Fazit

Abgesehen von den desaströsen Bremswegen performt der Jaguar auf dem Niveau des moderner motorisierten Mercedes, streckt seine lange Schnauze bis 100 km/h sogar ein paar Zehntel in Front. Darüber flaut der Vortrieb stärker ab als beim SL, treibt das Fahrwerk aber problemlos an seine Grenzen – und darüber hinaus. Im Klartext: Der Drei-Achter mag der schmächtigste Teil des E-Pos sein, sein aufregendster ist er dennoch.

Fotos: C.Bittmann

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.