Lewis Hamilton: Unfall in Monaco

Lewis Hamilton: Autounfall in Monaco

— 12.11.2015

Hamilton crasht privaten Pagani

Schrecksekunde für den Champion: Lewis Hamilton hat seinen Pagani-Supersportler gecrasht! In Monaco fuhr der Weltmeister gegen ein geparktes Auto.

(dpa/kbe) In einem Instagram-Post hat Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton einen Autounfall in Monaco eingestanden. Er gab zu, am späten Montagabend (9. November 2015) mit seinem Pagani Zonda 760LH in ein parkendes Auto gecrasht zu sein. Laut Hamilton wurde niemand verletzt, das zwei Millionen-Euro-Auto sei jedoch "ziemlich demoliert". Wie sich der Unfall genau abspielte, ist noch unklar.

Ken Blocks Crash und weitere Unfälle

Hamilton machte Unfall selbst publik

Für Irritationen hatte gesorgt, dass Hamilton zwei Tage später bei einem Sponsorentermin zum Großen Preis von Brasilien nicht aufgetaucht war. Die Erklärung lieferte der Champion dann am späten Mittwoch via Instagram: Dort postete er ein Foto von sich, auf dem er sich lässig im Sitz seines Privatjets zeigt. In dem Post beichtet Hamilton den Unfall, und sagt auch, warum er an die Öffentlichkeit gehe: "Geldgierige Leute könnten ihren Vorteil aus dem Crash ziehen." Damit will Hamilton offenbar vorbeugen, dass Paparazzi-Fotos vom gecrashten Pagani auftauchen und einen Schatten auf den kommenden Grand Prix – und auf seine Karriere – werfen.
Alle News und Infos zu Lewis Hamilton

So passierte der Crash

Hamilton gab zu, bei dem Unfall mit seinem Wagen gegen ein parkendes Auto gekracht zu sein. Die Bilanz: Sachschaden. "Zum Glück wurde niemand verletzt, und das ist das Wichtigste", so Hamilton. Die Details des Unfalls gingen niemanden etwas an. Auf Anraten seines Arztes und seines Teams habe er seinen Flug nach Brasilien um einen Tag verschoben. Es ginge ihm wieder besser. Nun informiere er seine Fans, weil er die volle Verantwortung für den Unfall übernehmen will: "Wir alle machen Fehler, das Wichtige ist, daraus zu lernen."

Supersportler war Einzelstück

Anfang Oktober 2015 hatte Hamilton ein Foto von seinem Supersportler in den sozialen Netzwerken gepostet. Der Pagani Zonda 760LH ist ein Einzelstück, das speziell für ihn mit einem AMG-Motor versehen wurde. Dabei steht das "LH" in der Modellbezeichnung für seinen Besitzer Lewis Hamilton. Wie schwer das Auto beschädigt wurde, wird sich vermutlich noch zeigen – vielleicht auch durch ein Paparazzi-Foto.
Fotos: Picture-Alliance

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.